Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Verletztes Wildschwein läuft Amok

    Hildesheim (ots) - Bad Salzdetfurth: Noll, KOK

    Im Stadtgebiet von Bockenem lief am Samstag gegen 10:30 Uhr ein offensichtlich verletztes Wildschwein durch die Straßen. Da die Wildsau mehrere Personen, inbesondere in den Straßen spielende Kinder gefährdete, wurde die Polizei in Bad Salzdetfurth von besorgten Bürgern informiert. Der Polizei gelang es zunächst das Wildschwein auf dem neuen, umzäunten  Friedhof einzusperren. Als dann der Jagdberechtigte auf dem Friedhof erschien, setzte das Wildschwein seine Flucht mit einem beherzten Sprung über den Zaun fort. Nun rannte es ohne Rücksicht auf Verluste im Bereich Bugenhagenstraße durch mehrere Vorgärten. Dabei ging einiges an Bepflanzung und Zaunmaterial zu Bruch. Die Wildsau konnte anschließend wieder auf freies Feld gelangen und verschwand. An einigen Stellen konnte Blut des Tieres festgestellt werden. Es konnte vor Ort nicht geklärt werden, ob das Tier zuvor bei einer im Bereich stattfindenden Treibjagd oder durch einen Verkehrsunfall verletzt wurde. Personen kamen nicht zu Schaden. Leider wurde auf der Flucht des Wildschweines ein Hund eines Anwohners in der Bugenhagenstraße schwer verletzt. Ob der Hund die Begegnung mit der Wildsau überlebt ist noch nicht bekannt.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth
Uwe Herwig
Telefon: 05063 / 901-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: