Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Scheune brennt in Silvesternacht bis auf die Grundmauern nieder

POL-HI: Scheune brennt in Silvesternacht bis auf die Grundmauern nieder
Feuerwehr bei der Brandbekämpfung

    Hildesheim (ots) - Aus bislang noch ungeklärte Ursache gerät im Söhlder Ortsteil Klein Himstedt in der Schmiedestraße eine massive Scheune in Brand. Die Scheune ist fest mit einem angrenzenden Wohnhaus und einem Schuppen verbunden. Durch die ca. 100 Feuerwehrmänner der Wehren Söhlde, Hoheneggelsen und Nettlingen kann ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindert werden. Die Scheune und der Schuppen brennen bis auf die Grundmauern nieder. Die darin gelagerten Gegenstände verbrennen vollständig. Das Wohnhaus wird nur leicht in Mitleidenschaft gezogen.

    Personen kommen bei dem Brand zum Glück nicht zu Schaden. Der Sachschaden wird auf 129.000,- Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth
Uwe Herwig
Telefon: 05063 / 901-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: