Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Frontalzusammenstoß nach Überholmanöver verlief relativ glimpflich

    Hildesheim (ots) - Rössing (Fre.) Am 20.10.06, 16:30 Uhr, kam es auf der Landesstraße 410 auf Höhe der Ortschaft Barnten zu einem Frontalzusammenstoß. Ein 42-Jähriger aus Hameln befuhr mit seinem PKW Opel die L 410 in Rtg. Rössinger Kreisel und leitete zu Beginn einer Rechtskurve ein Überholmanöver ein. Dazu überholte er zunächst einen vorausfahrenden PKW VW. Anschließenden  wollte er noch einen Traktor mit zwei beladenen Rübenanhängern überholen, versuchte sich aber zunächst zwischen Golf und Rübengespann wieder einzuordnen. Dies mißlang jedoch, da noch vor dem Einscheren Gegenverkehr auftauchte, der bedingt durch die unübersichtliche Unfallstelle für den Opelfahrer nicht zu erkennen war.Es kam zur frontalen Kollision mit dem entgegenkommenden PKW Seat eines 26-Jährigen aus Nordstemmen. Dabei wurde eine 20-Jährige aus Nordstemmen stammende, Beifahrerin im PKW des Seat leicht verletzt. Eine ärztliche Versorgung vor Ort war nicht erforderlich. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von 4000,-Euro. Mögliche Hinweise bitte an die Polizei Sarstedt unter der Tel.Nr.: 05066-9850.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt
Nuran Heim
Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: