Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Schamverletzer auf dem Kehrwiederwall

    Hildesheim (ots) - HILDESHEIM  (clk.) Am gestrigen Mittwoch, 21.06.2006, gegen 20.00 Uhr, hat sich auf dem Kehrwiederwall in Hildesheim ein Mann zwei 23 und 24 Jahre jungen Frauen aus Hildesheim in schamverletzender Weise gezeigt. Der Mann saß auf der Bank an der oberen Freifläche des Tunnelbereiches, der den Lappenberg mit der Straße Weinberg zum Klinikum Hildesheim verbindet. Als die beiden Frauen auf ihn zukamen, hatte er seine Hose geöffnet und manupulierte an seinem errigiertem Geschlechtsteil. Die Frauen gingen an dem Mann vorbei und taten so, als wenn sie ihn nicht bemerkt hätten. Zu einem späteren Zeitpunkt informierten sie dann die Polizei. Aufgrund der abgegebenen Täterbeschreibung gelang es einer Funkstreifenwagenbesatzung, einen 40 Jahre alten Mann aus dem ehemaligen Jugoslawien in Nähe des Vorfallortes zu überprüfen. Der Mann führte zu diesem Zeitpunkt ein Fahrrad mit sich und war entsprechend mobil.  Hierzu dauern die Ermittlungen aber noch an. Da nicht auszuschließen ist, dass sich der Schamverletzer auch noch anderen Frauen  gegenüber gezeigt hat, fragt die Polizei nach weiteren Betroffenen, die sich unter Rufnummer 05121-939115 melden sollten. Der Exhi kann wie folgt beschrieben werden : Männlich, ca. 35 Jahre alt, kräftig bis dick, braune, etwas längere Haare, bekleidet war er mit einem beigefarbenen Shirt und einer beigefarbenen knielangen Hose.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminaloberkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: