Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

16.01.2019 – 13:05

Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Eigentümer von Schmuck gesucht - Nachtrag zur Pressemeldung vom 21.09.2018 - Mutter und Tochter begehen Einbrüche

POL-HI: Eigentümer von Schmuck gesucht - Nachtrag zur Pressemeldung vom 21.09.2018 - Mutter und Tochter begehen Einbrüche
  • Bild-Infos
  • Download

Hildesheim (ots)

(jpm)Am 21.09.2018 erließ das Amtsgericht Hildesheim einen Untersuchungshaftbefehl gegen zwei Frauen aus dem Landkreis. Es handelte sich dabei um eine 41-jährige sowie ihre 16-jährige Tochter. Die Frauen wurden nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Schellerten am 19.09.2018 kurz nach der Tat durch eine Streifenbesatzung der Polizei Bad Salzdetfurth gestellt. Im Folgenden erhärtete sich gegen die Frauen der Verdacht, dass sie auch für einen Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Rastenburger Straße in Hildesheim verantwortlich waren.

Im Rahmen von weitergehenden Ermittlungen konnten Beamte des 2. Fachkommissariats der Polizei Hildesheim diverse Schmuckstücke sicherstellen, bei denen die Ermittler davon auszugehen, dass sie aus weiteren Straftaten stammen könnten. Die Schmuckstücke konnten bisher jedoch keinen Eigentümern zugeordnet werden. Durch die Veröffentlichung von Bildern der Schmuckstücke erhoffen sich die Ermittler Hinweise auf deren Herkunft zu erlangen. Bei den Gegenständen handelt es sich um zwei Uhren der Marken Michael Kors und Ferrari, zwei Ketten sowie sechs Ringe.

Hinweise nimmt die Polizei Hildesheim unter der Nr. 05121/939-115 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Paul Makowski, Polizeioberkommissar
Telefon: 05121-939104
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim