Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Angebliche EVI Mitarbeiter bleiben ohne Beute

Hildesheim (ots) - (aro) Am gestrigen Nachmittag, gegen 14:30 Uhr, klingelte ein Mann an der Haustür einer 73-jährigen Hildesheimerin. Er gab vor, ein Mitarbeiter der EVI zu sein, wies sich mit einem vermutlich gefälschten Ausweis aus und erklärte, aufgrund eines angeblichen Wasserrohrbruchs in die Wohnung zu müssen. Die Rentnerin ließ den Mann in ihre Wohnung, wo sie in der Küche Wasser in Kochtöpfe füllen sollte. Durch die Milchglasscheibe der Küchentür bemerkte sie, dass eine weitere Person die Wohnung betreten hatte. Sie sprach die Person laut an. Der Mann in der Küche entgegnete, dass dies wohl sein Chef sei. Sofort darauf verließen die angeblichen EVI Mitarbeiter gemeinsam die Wohnung, ohne dass sie Beute machen konnten. Der Mann in der Küche wird wie folgt beschrieben:

   - ca. 60 Jahre
   - ca.165 cm groß
   - dunkle glatte kurze Haare, nicht gelockt
   - augenscheinlich deutsch
   - sprach hochdeutsch ohne Akzent
   - trug eine blaue Hose (ggf. Jeans)
   - hatte ein Jacke an 

Zu seinem Mittäter liegt keine Beschreibung vor.

Der Pressestelle der EVI Hildesheim ist nichts von einem Wasserschaden im Bereich der Marienburger Straße / Mellingerstraße bekannt. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei den beiden Männern um Betrüger handelt und sucht nach Zeugen. Hinweise bitte unter Tel.: 05121/939-115

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Anna-Kathrin Röker, Polizeikommissarin
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: