Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Hausrandalierer verletzt sich selbst und einen Polizeibeamten

Hildesheim (ots) - (agu). Am Sonntag, dem 23.03.2014 in den Mittagsstunden wurde die Polizei von Bewohnern eines Mehrfamilienhauses in die Sedanstraße gerufen. Sie waren auf groben Lärm in einer Mietwohnung aufmerksam geworden und befürchteten darin gewalttätige Ausschreitungen. Die gemischte Polizeistreife fand in besagter Wohnung einen alkoholisierten 26-jährigen Mann vor, der jedoch, scheinbar unmotiviert, "auf Krawall gebürstet" war. Beim folgenden Gesprächskontakt mit der Polizei zog er - neben verbalen Ausfällen - urplötzlich seine Hose herunter und streckte den Beamten sein entblößtes Hinterteil entgegen. In Gegenwart der hinzu gekommenen Vermieterin nahm die Aggression des Mannes auch noch zu. Er schlug einem 50-jährigen Polizeibeamten ohne Vorwarnung mit der flachen Hand in das Gesicht. Im folgenden Verlauf kam es zu erheblichen Widerstandshandlungen, bei denen der 26-Jährige auch versuchte, sich durch Schlagen des Kopfes gegen eine Wand selbst zu verletzen.

Der Randalierer wurde zur Polizeiwache gebracht und musste dort einige Stunden unter Aufsicht verbringen, nachdem er ärztlich untersucht worden war. Mit dem Abbau seines Rauschmittelspiegels nahmen schließlich auch seine Aggressionen sukzessive und deutlich wahrnehmbar ab. Dennoch hat sich der 26-Jährige nun wegen Körperverletzung, Widerstandes gegen Polizeibeamte und Beleidigung zu verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Ansgar Günther, Polizeioberkommissar
Telefon: 05121/939123
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: