Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Zeugenaufruf: Gefährdung des Straßenverkehrs

Hildesheim (ots) -

   -ALFELD- (schu) 

Am 07.09.13, gg. 17:40 Uhr, kam es zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs durch einen 39-jährigen Alfelder.

Dieser befuhr mit seinem silbernen Mercedes SLK die Nordtangente in Richtung B3 und geriet plötzlich kurz hinter der Leinebrücke mit überhöhter Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn. Mehrere ihm entgegen kommende Fahrzeuge mussten erheblich abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Anschließend lenkte der Alfelder sein Fahrzeug wieder auf die rechte Fahrspur und setzte seine Fahrt in Rtg. Industriegebiet fort.

Dort konnte er durch Kräfte des PK Alfeld kontrolliert werden. Auf Grund der Feststellungen vor Ort wurde der Führerschein des Mercedesfahrers beschlagnahmt und ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

Vor wenigen Tagen hatte ein Verkehrsteilnehmer bereits einen ähnlich gelagerten Fall mit dem auffälligen silbernen Mercedes im Bereich der Kreuzung B3/Nordtangente gemeldet.

Der Hinweisgeber zu dem zweiten Vorfall, aber auch weitere Zeugen und insbesondere natürlich auch mögliche Geschädigte zu den beiden Vorfällen werden gebeten, sich bei der Polizei in Alfeld (Tel. 05181-91160) zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeikommissariat Alfeld
Ravenstraße 8
31061 Alfeld

Telefon: 05181/9116-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: