Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: LKW gestohlen- Fahrkartenautomaten gesprengt- LKW in Brand gesetzt Straftäter beschäftigen Polizei in Stadt und Landkreis Hildesheim

ausgebrannter Fahrkartenautomat

Hildesheim (ots) - Söhlde/ Hildesheim (uh): Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen haben bisher unbekannte Täter die Polizei im Bereich Söhle und Hildesheim in der Nacht zum 08.07.2013 in Atem gehalten.

Zunächst wurde gegen 05.00 Uhr ein Brand im Bahnhof Hoheneggelsen gemeldet. Die Beamten stellten vor Ort fest, dass bisher unbekannte Täter versucht hatten, den dortigen Fahrkartenautomaten mit Gas zu füllen und dann mittels selbstgefertigter Lunte in die Luft zu sprengen. Der Versuch schlug jedoch fehl. Der Automat geriet nur in Brand. An die Geldkassette gelangten die Täter nicht. Der Brand konnte schnell von der Freiwilligen Feuerwehr Hoheneggelsen gelöscht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000.- Euro.

Gegen 05.50 Uhr wurde der Polizei in Hildesheim ein Brand in der Kleingartenanlage Entenpfuhl im Bereich des Hohnsensees gemeldet. Am Einsatzort war die Berufsfeuerwehr Hildesheim damit beschäftigt, einen Klein- Lkw Sprinter mit offener Ladefläche zu löschen. Die Spurensuche führte rasch zu dem Ergebnis, dass der Klein- Lkw vorsätzlich rückwärts in ein Gebüsch gefahren wurde und dann im Bereich der Führerkabine in Brand gesetzt wurde.

Gegen 07.00 Uhr konnte dann geklärt werden, dass der brennende Klein- Lkw bei einem Einbruch in eine Firma in Hoheneggelsen, Am Bahnhof, entwendet wurde. Dort waren die Täter im Laufe der Nacht in die Büros der Firma eingebrochen und hatten dort Bargeld und den Schlüssel für das Fahrzeug entwendet. Der Gesamtschaden bei dem Einbruch und dem verbrannten Lkw liegt bei ca. 33.000.- Euro.

Zeitgleich wurden im Bereich des Trockenen Kampes und auf der Robert- Bosch- Straße zwei Verkehrsunfälle gemeldet, bei denen sich jeweils der verursachende Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug vom Unfallort entfernt hatte.

Auf der L 460 zwischen Diekholzen und Hildesheimer Wald hatte ein Fahrzeug mehrere Leitpfosten und an der Einfahrt zum Boschparkplatz eine Verkehrsinsel mit zwei Verkehrszeichen überfahren. Gesamtschaden ca. 1.000.- Euro

Im Bereich des trockenen Kampes wird ein ordnungsgemäß am Straßenrand geparkter Pkw angefahren und erheblich im linken vorderen Bereich beschädigt. Auch in diesem Fall entfernt sich der Unfallverursacher unerkannt. Da an diesem Unfallort ein Fahrzeugteil gefunden wird, dass an dem im Bereich Hohnsen ausgebrannten Klein- Lkw fehlt, kann der Tatzusammenhand eindeutig festgestellt werden. Sachschaden an dem Pkw ca. 5.000.- Euro.

Ob mit dem entwendeten Klein- Lkw weitere Straftaten begangen wurden, steht zur Zeit noch nicht fest.

Die Polizei Hildesheim nimmt Hinweise zu allen oben aufgeführten Sachverhalten unter Tel.: 05121/ 939- 115 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Uwe Herwig
Telefon: 05121-939109
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: