Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Lkw-Fahrer fährt falsch, hat technischen Defekt und blockiert die A
bei Hildesheim

Hildesheim (ots) - Lkw-Fahrer fährt falsch, bleibt liegen und blockiert die Autobahn

Ein 56-jähriger Fahrer eines 40-t Sattelzuges aus dem Kreis Verden befuhr am heutigem Nachmittag gegen 15:30 Uhr die A 7 von Bockenem in Richtung Norden. Verbotener Weise benutzte er dabei die linke Spur, die als einzelne Fahrbahn innerhalb der Baustelle geführt wird und nur von Fahrzeugen mit einer Außenbreite von max 2,25 m befahren werden darf. In Höhe der Ortschaft Volkersheim blieb er dann mit seinem Sattelzug aufgrund eines Kupplungsschadens liegen. Da die einzelne Fahrbahn dort so schmal ist, dass niemand an ihm vorbeikommt, staute sich der Verkehr hinter ihm. Ein Abschleppfahrzeug musste umständlich in der Spur des Sattelzuges vom Sazgitter-Dreieck, aus rückwärts über eine Strecke von mehr als 8 km zu dem Liegenbleiber fahren. Da sich abzeichnete, dass die Sperrung länger dauern würde, wurden die Fahrzeuge, die sich im Stau hinter dem Sattelzug befanden, von der Autobahnpolizei rückwärts bis zur Anschlusstelle Bockenem gelotst. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von bis zu 15 km. Alles geräumt war wieder gegen 18:30 Uhr. Gegen den Sattelzugfahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Autobahnpolizei Hildesheim

Telefon: 05121/28 990-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: