Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Banküberfall scheitert ; Tatverdächtiger vorläufig festgenommen.

    Hildesheim (ots) - (clk.)  Ein Überfall auf eine Bankfiliale am Angoulemeplatz in Hildesheim ist heute Nachmittag, Dienstag, 6.1.2009, 16.40 Uhr, gescheitert. Zu diesem Zeitpunkt betrat ein unmaskierter Mann die Bank und verlangte von einer Angestellten die Herausgabe von Bargeld. Dabei drohte er mit dem Einsatz von Reizgas. Dem Räuber wurde aber kein Geld übergeben, so dass er wenig später aufgab und das Gebäude verließ. Hierbei wurde er unbemerkt von einem Zeugen, der das Geschehen offenbar beobachtet hatte, zu Fuß verfolgt. Der hatte zwischenzeitlich über sein Handy die Polizei informiert und gab fortwährend seinen Standort durch. Der Bankräuber konnte daher wenig später in Nähe der Fußgängerzone von den Einsatzkräften vorläufig festgenommen werden. Bisher steht nur fest, dass es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 32-jährigen Deutschen handelt. Das Opfer,   weitere Zeugen und der Tatverdächtige werden derzeit vernommen. Die Ermittlungen dauern an, so dass zur Zeit keine weiteren Einzelheiten bekannt sind. Weitere Presseauskünfte erteilt nach Abstimmung mit der Hildesheimer Staatsanwaltschaft am morgigen Tag die Pressestelle der Polizeiinspektion Hildesheim.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: