Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: E-Bike unterschätzt

Edenkoben (ots) - Eine Touristengruppe machte am Samstagmorgen gegen 11 Uhr mit geliehenen E-Bikes eine Radtour ...

POL-DU: 66-jährige Frau vermisst

Duisburg Aldenrade (ots) - Seit dem 13.06.2019, 06.00 Uhr, wird die 66jährige Bärbel B. aus Duisburg ...

KFV-CW: Großbrand auf landwirtschaftlichem Anwesen in Ebhausen-Wenden. Keine verletzten Personen. Sachschaden rund 250.000 Euro

Ebhausen (Kreis Calw) (ots) - Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Ebhauser Ortsteil Wenden im Weiherweg ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hildesheim

27.07.2008 – 20:24

Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: BAB 7, LK Goslar -- Kradunfall fordert einen Verletzten

POL-HI: BAB 7, LK Goslar -- Kradunfall fordert einen Verletzten
  • Bild-Infos
  • Download

    Hildesheim (ots)

Am heutigen Tage (27.07.08), kam es auf der BAB 7, RF Hamburg, in Höhe der Tank- und Rastanlage Harz Ost, zu einem Motorradunfall.

    Gegen 14:30 Uhr wollte eine Gruppe von 20 Kradfahrern von der T+R Harz Ost auf die BAB 7 in Rtg. Hamburg auffahren. Der Fahrer eines auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Wohnwagengespannes (Fahrer ein 57-Jähriger aus der Region Hannover) bemerkte die Gruppe und wollte vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln. Was nun weiter folgte ist aufgrund unterschiedlicher Aussagen noch nicht abschließend geklärt. Fest steht, dass der Kradfahrer (20-Jähriger aus dem Westerwald) vom Beschleunigungsstreifen auf den rechten Fahrstreifen wechselte und dabei seitlich mit dem Wohnwagengespann zusammstieß. Durch den Zusammenstoß stürzte der Kradfahrer, rutschte 50 Meter über den Standstreifen und blieb schließlich verletzt im Grünstreifen liegen.

    Der Kradfahrer wurde von einer Rettungswagenbesatzung aus Seesen umgehend erstversorgt und anschließend dem Stadtkrankenhaus Seesen zugeführt. Der Umfang der Verletzungen ist zur Zeit noch unbekannt (Prellungen, Schürfwunden, eventuell Bruch des rechten Handgelenks).

    Am Wohnwagen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Am Krad (BMW 650er Enduro) zusätzlich nochmals ca. 2.000 Euro.

    Obwohl lediglich der Standstreifen der BAB 7 zur Unfallaufnahme gesperrt war, kam es aufgrund des hohen Verkehsraufkommens und "Gaffer" zu einem Rückstau von rund 6 Kilometern.

    eingesetzte Kräfte:

    1 x Autobahnpolizei Hildesheim 1 x RTW Seesen

    - i. A. Weber, PK -


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Autobahnpolizei Hildesheim

Telefon: 05121/28 990-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hildesheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung