Feuerwehr Essen

FW-E: Person unter Zug gefangen

    Essen (ots) - Bochold, Altendorfer Straße, 01.04.2007, 00:55 Uhr

    Glück im Unglück hatte heute morgen gegen ein Uhr ein ca. 50-jähriger Mann im Bahnhof Borbeck Süd. Aus noch nicht geklärten Gründen lag der Mann bei Einfahren der S-Bahn im Gleisbereich nahe der Bahnsteigkante. Trotz eingeleiteter Notbremsung rollte der Zug ca. 15 m über den Standort der Person hinweg. Wie durch ein Wunder blieb der Mann nahezu unverletzt. Trotzdem gestaltete sich die Rettung der Person für die Feuerwehr kompliziert, da der Mann sich auf Grund der beengten Platzverhältnisse nicht selber aus seiner Lage befreien konnte. Zur Rettung zwängte sich ein Feuerwehrbeamter durch den verbliebenen Spalt zu der Person und verbrachte ihn auf eine Schaufeltrage. Mit der Hilfe von Leinen wurde der Mann auf der Schaufeltrage unter dem Zug hervor geholt. Die gesamte Rettung dauerte ca. 30 Minuten. Der Mann wurde anschließend vom anwesenden Notarzt untersucht und leichtverletzt einem Krankenhaus zugeführt. Die Bahnstrecke blieb für den Zeitraum der Rettung voll gesperrt. (MK)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Pressestelle
Matthias Kalthöner
Telefon: 0201/12-39
Fax: 0201/228233
E-Mail: matthias.kalthoener@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: