Feuerwehr Essen

FW-E: Verkehrsunfall auf der A 40, eine schwer verletzte Person

FW-E: Verkehrsunfall auf der A 40, eine schwer verletzte Person
Pkw schräg auf der Betonleitwand des Mittelstreifens

    Essen (ots) - Kray, A 40 Fahrtrichtung Mülheim Höhe Anschlussstelle Kray, 18.07.2006, 16.04 Uhr

    Aus bisher noch nicht geklärter Ursache kam es gegen 16.00 Uhr zu einer Kollision zweier PKW auf der A 40. Beteiligt waren eine ältere Mercedes-Limousine mit zwei männlichen Insassen im Alter von 20 und 35 Jahren und ein Mercedes-Cabrio mit einer 41-jährigen Fahrerin. Die Limousine stand bei Eintreffen der Feuerwehr auf dem Beschleunigungsstreifen im spitzen Winkel zur Fahrtrichtung, Fahrer und Beifahrer waren unverletzt. Das Cabrio stand 150 Meter weiter schräg auf der Betonleitwand des Mittelstreifens Die Frau war bereits aus dem Fahrzeug befreit, ein Helfer sorgte mit einem Regenschirm und der Heckklappe seines Autos für Schatten. Die 41-jährige musste notärztlich versorgt und ins Krankenhaus gebracht werden. Anschließend zogen die Helfer das Fahrzeug mit einer Seilwinde auf den Standstreifen. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die A 40 komplett gesperrt. (MF)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: