Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Feuerwehr Essen mehr verpassen.

09.02.2020 – 18:23

Feuerwehr Essen

FW-E: Sturmtief "Sabine" richtet in Essen bisher keine großen Schäden an, 1. Zusammenfassung

FW-E: Sturmtief "Sabine" richtet in Essen bisher keine großen Schäden an, 1. Zusammenfassung
  • Bild-Infos
  • Download

Essen-Stadtgebiet, 09.02.2020, 18.00 Uhr (ots)

Das anrückende Sturmtief "Sabine" hat bisher in Essen noch keine großen Schäden angerichtet. Eine Auswertung der wetterbedingten Schäden über die zurückliegenden sechs Stunden (09.02.2020, 12.00 Uhr - 18.00 Uhr) ergibt insgesamt 40 Feuerwehreinsätze, verteilt über das gesamte Stadtgebiet. Für solche Wetterlagen typische Ereignisse wie umgestürzte Bäume, lose Dachziegel, abgeknickte Dachantennen, aber auch ein davonfliegendes Zelt erforderten das Eingreifen der Rettungskräfte. Bereits heute Mittag ist eine 47 Jahre alte Frau in Essen-Heisingen von einer herabstürzenden Schieferplatte verletzt worden. Sie musste mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus transportiert werden. Die Essener Feuerwehr hat sich den Wetterwarnungen entsprechend vorbereitet. Die Freiwilligen Feuerwehren sind seit 15.00 Uhr einsatzbereit in den Gerätehäusern, Fachberater der Hilfsorganisationen und des Technischen Hilfswerkes THW sitzen in den Stabsräumen an der Eisernen Hand. Die Kollegen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft haben ihre Wache an der Lanfermannfähre besetzt. Insgesamt stehen 530 Einsatzkräfte bereit, den laut Deutschem Wetterdienst erwischt uns "Sabine" erst in der kommenden Nacht mit orkanartigen Böen und Orkanböen sowie Gewittern. Wir berichten weiter. (MF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell