Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Essen

10.03.2019 – 18:18

Feuerwehr Essen

FW-E: Sturmtief Eberhard hat der Essener Feuerwehr rund 190 Einsätze beschert, Folgemeldung

FW-E: Sturmtief Eberhard hat der Essener Feuerwehr rund 190 Einsätze beschert, Folgemeldung
  • Bild-Infos
  • Download

Essen-Stadtgebiet, 10.03.2019, 18.00 Uhr (ots)

Sturmtief "Eberhard" hat in Essen für einen unruhigen Sonntagnachmittag gesorgt. Seit dem Mittag sind der Leitstelle der Feuerwehr insgesamt 190 Einsätze gemeldet worden. Eines vorweg, Personenschäden sind in Essen nicht zu verzeichnen. Schäden an Fassaden, abgeknickte Äste, umgestürzte Bäume, fliegende Werbetafeln, Dachziegel, Baustellenabsperrungen und viele andere Schäden mussten und müssen die Einsatzkräfte sichern oder beseitigen. Mit massiver Unterstützung durch die Freiwillige Feuerwehr, die ab Mittag im Einsatz waren, ließen sich die Einsatzstellen recht zeitnah anfahren. Derzeit sind die Böen rückläufig, das Notrufaufkommen lässt nach. Das bestätigt auch der Deutsche Wetterdienst, der um 17.15 Uhr meldete "... Das Windmaximum ist überschritten. Zunächst noch einzelne orkanartige Böen, die allmählich seltener werden. Allgemein zögerliche Windabschwächung." Bleibt abzuwarten, wie sich die Lage weiterentwickelt, es soll kälter werden, auch Gewitter sind möglich. (MF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell