Feuerwehr Essen

FW-E: Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus, großer Sachschaden, jedoch keine Verletzten

Brandbekämpfung über die Drehleiter

Essen-Katernberg, Auf dem Felde, 30.09.2017, 21.34 Uhr (ots) - Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus, großer Sachschaden, jedoch keine Verletzten

Am späten Abend des 30.09.2017, um 21.34 Uhr, wurde die Feuerwehr Essen zu einem Dachstuhlbrand in der Straße "Auf dem Felde" im Ortsteil Katernberg gerufen. Bei Eintreffen der ersten Kräfte der Feuerwehr der nahegelegenen Feuerwache Altenessen brannte bereits die linke Hälfte des Dachstuhls und es schlugen bereits Flammen aus dem Dach des dortigen 3 stöckigen Wohnhauses. Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich eine 60 jährige Bewohnerin des Hauses im Eingangsbereich zur Straße und wurde durch die Retter in den sicheren Bereich geleitet. Mit zwei Rohren über Drehleitern und zwei weiteren Rohren im Innenangriff erfolgte die Brandbekämpfung. Nachdem parallel zur Brandbekämpfung alle Wohneinheiten nach Personen abgesucht wurden, stellte sich durch Befragungen der Nachbarn anschließend heraus, dass alle anderen Bewohner des Hauses außerhalb der Stadt gemeinsam bei einer Familienfeier waren und nun später zurückkehrten und die aufwändigen Löscharbeiten an ihrem Wohnhaus beobachteten. Das betroffene Dachgeschoss wurde durch den Brand unbewohnbar. Die darunter liegenden Wohnungen konnten nach den Belüftungsmaßnahmen durch die Feuerwehr und abschließenden Messungen wieder genutzt werden. Für die Dauer des Einsatzes von circa drei Stunden war die Zollvereinstraße voll gesperrt. Die Feuerwehr war mit zwei Löschzügen, dem Rettungsdienst und der Freiwilligen Feuerwehr Katernberg vor Ort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (BW)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Pressestelle
Bernd Weichert
Telefon: 0201 12-39
Fax: 0201 228233
E-Mail: bernd.weichert@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: