Feuerwehr Essen

FW-E: Wohnungsbrand im 4. Obergeschoß

Essen (ots) - Einsatz am 24.05.2016 um 20:08 Uhr im Büchelsloh in Essen Katernberg Die ersteintreffenden Kräfte stellten eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung im 4. Obergeschoß fest. Gleichzeitig waren Flammen auf dem Balkon zu erkennen. Auf der Terrasse der Penthousewohnung machten sich drei Personen, darunter auch die Wohnungsinhaberin der Brandwohnung, bemerkbar. Die Personen wurden über die Drehleiter in Sicherheit gebracht und vom anwesenden Notarzt untersucht. Da die Personen kurzfristig mit Brandrauch beaufschlagt waren, wurden sie mit dem Verdacht auf Rauchvergiftung vorsorglich zur Beobachtung in verschiedene Krankenhäuser gefahren. Zur Brandbekämpfung wurden zwei Trupps mit Atemschutzgeräten und einem Mehrzweckrohr über den Treppenraum eingesetzt. Ein dritter Trupp kontrollierte den verrauchten Treppenraum und schaffte eine Abluftöffnung für die maschinelle Entrauchung. Der Brand wurde schnell unter Kontrolle gebracht. Während des Einsatzes wurden noch zwei Personen mittels Fluchthauben durch den verrauchten Treppenraum ins Freie gebracht. Leider konnten die zwei Katzen aus der Brandwohnung nur noch tot geborgen werden. Zum Abschluss der Einsatzmassnahmen wurden die Brandwohnung, die Nachbarwohnungen und das Penthouse auf Schadstoffe kontrolliert. Da keine Schadstoffe nachgewiesen wurden, konnten die Mieter in die Nachbarwohnungen und ins Penthouse zurück. Aufgrund des starken Brandes und der damit verbundenen Zerstörungen ist die Brandwohnung bis auf weiteres nicht bewohnbar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.(PG)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Pressestelle
Peter Grafenschäfer
Telefon: 0201 12-39
Fax: 0201 12-37099
E-Mail: peter.grafenschaefer@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: