Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BOT: Verkehrsunfall mit 9 verletzten Personen auf der A31

Bottrop (ots) - Am Abend kam es gegen 18:20 Uhr auf der A31 in Bottrop zu einem Verkehrsunfall. In ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Essen

09.06.2012 – 19:47

Feuerwehr Essen

FW-E: Feuer auf Bauernhof in Essen-Dellwig, 27 Jahre alter Mann verletzt

FW-E: Feuer auf Bauernhof in Essen-Dellwig, 27 Jahre alter Mann verletzt
  • Bild-Infos
  • Download

Essen (ots)

Dellwig, Schilfstraße, 09.06.2012, 15.53 Uhr

Das Wohnhaus eines Bauernhofes an der Schilfstraße in Essen-Dellwig ist am Nachmittag in Brand geraten. Der 27 Jahre alte Sohn der Familie, der sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Haus aufhielt, bemerkte das Feuer, das im Erdgeschoss ausgebrochen war, und unternahm mit einem Feuerlöscher eigene Löschversuche. Dabei zog er sich eine Rauchvergiftung zu. Nach notärztlicher Versorgung vor Ort kam er in ein Krankenhaus. Die 57 Jahre alte Mutter war auf dem Feld bei der Erdbeerernte. Das weit entwickelte Feuer fand im hölzernen Treppenhaus des Gebäudes aus dem Jahr 1903 reichlich Nahrung, so dass bei Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte eine massive Rauchentwicklung zu sehen war. Der Brand war in das erste Obergeschoss gezogen, die Flammen schlugen aus den Fenstern des Gebäudes und drohten auf die angebauten Stallungen überzugreifen. Die Stallungen bieten Stellplätze für dreißig Pferde, die Tiere befanden sich jedoch alle auf umliegenden Weiden. Mit mehreren Rohren über Dreh- und tragbare Leitern konnten die Einsatzkräfte zwar die Stallungen retten, das Wohnhaus selbst ist jedoch massiv beschädigt worden. Das Feuer lief bis in den Dachstuhl, Dachpfannen mussten abgeräumt werden, um an Brandnester heranzukommen.

Derzeit laufen die Nachlöscharbeiten, im Laufe des Abends und der Nacht werden Brandnachschauen durchgeführt. Die Pferde können die Nacht in ihren Ställen zubringen, es gibt bedingt durch den Brand allerdings keinen Strom. Deshalb laufen weder die Pumpen zur Trinkwasserförderung noch die Kühlaggregate des Kühlhauses, in dem große Mengen Erdbeeren gelagert sind. Der zuständige Energieversorger ist informiert. Falls der Hof nicht provisorisch mit Strom versorgt werden kann, muss möglicherweise ein Stromgenerator zum Einsatz kommen. In der heißen Phase des Einsatzes waren 70 Einsatzkräfte vor Ort. (MF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung