Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Salzgitter mehr verpassen.

18.01.2020 – 16:16

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 18. Januar 2020

Peine (ots)

Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 18. Januar 2020

Diebstahl von Fahrrädern

In dem Zeitraum vom 19.12.2019 bis 15.01.2020 wurden in Groß Ilsede, Schulstraße aus einem verschlossen Gartenhaus an der Astrid-Lindgren-Schule drei Fahrräder entwendet. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Einbruch in Spielhalle

In der Nacht zu Samstag drangen bisher unbekannte Täter über ein rückwärtiges Fenster in eine Spielhalle an der Rosenthaler Straße in Peine ein. Nach bisherigen Erkenntnissen entfernten sich die Unbekannten anschließend wieder ohne Diebesgut. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 300 Euro.

Diebstähle aus Wohnhäusern

In der Nacht von Freitag auf Samstag drangen Unbekannte über die Terrassentür in ein Einfamilienhaus in Wendeburg, Fasanenring ein. Nachdem sie die Räumlichkeiten durchsucht hatten, entfernten sie sich anschießend unerkannt. Die bisher bekannte Schadenshöhe liegt bei ca. 100 Euro.

Einen weiteren Einbruch gab es am Freitag in der Zeit von 17:15 Uhr bis 23:15 Uhr in Ölsburg, in der Albertstraße. Hier drangen die Täter über ein Fenster in das Einfamilienhaus ein und durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten. Über Schadenshöhe und Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Freitagabend, gegen 22:30 Uhr wurde in Peine auf der Duttenstedter Straße der Fahrer eines Opel Vectra von der Polizei kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und das Fahrzeug nicht zugelassen war. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Verkehrsunfallfluchten

Am Freitag, gegen 11:40 Uhr befuhr ein 20-jähriger Mann mit seinem Pkw Chevrolet Cruze in Groß Gleidingen die Brinkstraße. Nach seinen Angaben soll ihm ein Fahrzeug auf seiner Fahrbahnseite entgegengekommen sein. Um einen Unfall zu vermeiden musste er nach rechts ausweichen und ist dabei in einen Bauzaun gefahren. Durch den Aufprall wurde der Pkw beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000,- Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Vechelde, Telefon 05302/8043730 in Verbindung zu setzen.

Eine weitere Unfallflucht gab es in Hohenhameln An der Sporthalle, auf dem dortigen Sportplatz. Hier wurde am Freitag in der Zeit von 14:05 Uhr bis 15:40 Uhr ein dort abgestellter VW Golf von einem anderen Verkehrsteilnehmer vermutlich beim Ein-/oder Ausparken beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt ca. 500 Euro.

In Peine auf der Freiligrathstraße wurde am Freitag gegen 18:45 Uhr ein dort am rechten Fahrbahnrand abgestellter Pkw VW Golf vermutlich durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug am linken Außenspiegel beschädigt. Die Schadenshöhe liegt hier bei ca. 300 Euro.

In allen Fällen entfernten sich die Verursacher vom Unfallort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Am Freitag, gegen 11:05 Uhr wurde in Lengede auf der Broistedter Straße ein 82-jähriger Fußgänger bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw schwer verletzt. Eine 45-jährige Frau war mit ihrem Pkw auf der Broistedter Straße in Lengede in Richtung Broistedt. Unterwegs, als in Höhe der Hausnummer 9 der 82-Jährige Fußgänger vermutlich Unachtsam die Fahrbahn betrat um diese von links nach rechts zu überqueren. Die Autofahrerin versuchte noch ihm auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß trotz Vollbremsung nicht mehr vermeiden. Der 89-Jährige wurde schwer verletzt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-112
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell