Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Goslar

11.08.2019 – 12:30

Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: Pressebericht PI Goslar von Samstag, 10.08.2019, 12:00 Uhr, bis Sonntag, 11.08.2019, 12:00 Uhr

Goslar (ots)

Versuchter Einbruch: Am Samstag, 11.08.2019, im Zeitraum zwischen 13:00 Uhr und 19:00 Uhr, haben der oder die bislang unbekannten Täter in der Mengestraße in Goslar versucht, in dortige Mehrfamilienhäuser einzudringen. An zwei Mehrfamilienhäusern wurde jeweils versucht, die Hauseingangstür aufzuhebeln. Nachdem dies misslungen ist, haben sich der oder die Täter wieder entfernt. An den Haustüren entstand jeweils Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge, werden gebeten, sich mit der Polizei unter 05321-3390 in Verbindung zu setzen.

Sachbeschädigung an Pkw: Am Samstagnachmittag wurde durch eine 19-jährige Frau aus Bad Harzburg bei der Polizei in Goslar angezeigt, dass das Kennzeichen ihres Pkw am Freitagabend auf einem Parkplatz in der Carl-Zeiss-Straße abgerissen wurde. Bei einer Nachsuche konnte das beschädigte Kennzeichen auf dem Parkplatz wiedergefunden werden. Ein 20-jähriger Bad Harzburger wurde anhand von Videoaufzeichnungen überführt und hat sich in einem Strafverfahren zu verantworten.

Umweltdelikt: Am Samstag, 10.08.2019, gegen 15:40 Uhr, wurde durch eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin mitgeteilt, dass auf einem Seitenstreifen an der Bundesstraße 241 kurz hinter dem Ortsausgang Goslar in Richtung Clausthal-Zellerfeld ein Wohnmobil stehe. Sie habe das Gefühl, dass die Insassen planen, dort die Toilette ihres Wohnmobils zu entleeren. Die vor Ort eintreffende Funkstreifenwagenbesatzung konnte einen 59-jährigen Belgier auf frischer Tat ertappen, wie er die chemische Toilette am Waldrand entleerte. Nach Rücksprache mit der Eilrichterin des Amtsgerichtes Goslar wurde zur Sicherung des Verfahrens eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500,- Euro einbehalten.

Verkehrsunfallgeschehen: 1. Am Samstag 10.08.2019, gegen 12:32 Uhr, befuhr eine 62-jährige Frau aus Gleichen / Landkreis Göttingen, mit ihrem Renault Kangoo die Abfahrt der B6, um nach links in die Feldstraße einzubiegen. Hierbei übersah sie einen 67-jährigen Goslarer mit seinem Opel Astra, der auf der Feldstraße in Richtung Berliner Allee fuhr. Die Frau missachtete die Vorfahrt, so dass es im Einmündungsbereich zum Verkehrsunfall kam. Während der Unfallaufnahme bemerkten die eingesetzten Beamten bei der Frau Atemalkoholgeruch. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,56 Promille Atemalkoholkonzentration. Der Frau wurde eine Blutprobe entnommen, ihr Führerschein wurde sichergestellt. Zum Glück blieben beide Beteiligte unverletzt. An den beteiligten Kraftfahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von 2000,- Euro.

2. Des Weiteren kam es zu drei Verkehrsunfallfluchten im Zuständigkeitsbereich der Goslarer Polizei.

   - Bereits am Freitag, 09.08.2019, gegen 16:00 Uhr, kam es in der 
     Hildesheimer Straße auf dem Parkplatz des Warenhauses "Kaufland"
     zu einem Unfall beim Einparken. Ein geparkter Pkw Mitsubishi 
     Space Star mit Goslarer Zulassung wurde durch einen bislang 
     unbekannten Pkw beim Einparken beschädigt. Am Mitsubishi 
     entstand ein geschätzter Schaden von ca. 800,- Euro.
   - Am Samstag, 10.08.2019, in der Zeit zwischen 13:00 Uhr und 19:00
     Uhr, kam in der Berliner Allee im Bereich des Kreuzungsbereiches
     zur Feldstraße, ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer mit 
     seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein dortiges
     Verkehrszeichen. Am Verkehrszeichen entstand Sachschaden in Höhe
     von geschätzten 200,- Euro.
   - Am Samstagabend in der Zeit zwischen 20:05 Uhr und 20:25 Uhr, 
     wurde ein Pkw Skoda Fabia mit Goslarer Zulassung durch bislang 
     unbekannten Verkehrsteilnehmer beim Ein- oder Ausparken auf dem 
     Parkplatz des Warenhauses "Kaufland" in der Hildesheimer Straße 
     beschädigt. Am Skoda entstand ein Schaden in Höhe von mehreren 
     hundert Euro. 

In allen drei Fällen werden Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, gebeten, sich mit der Polizei unter 05321-3390 in Verbindung zu setzen.

Es kam im Berichtszeitraum zu drei weiteren Verkehrsunfällen mit einem geschätzten Gesamtschaden von ca. 3500 Euro. Zum Glück wurde hierbei niemand verletzt.

   J. Pavone, PHK 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Einsatz- und Streifendienst

Telefon: 05321-339-0

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar