Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Goslar

15.06.2018 – 13:00

Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: PI Goslar: Pressemitteilung vom 15.06.18.

Goslar (ots)

Toter aus dem Oderteich identifiziert.

Goslar. Am vergangenen Donnerstag, 07.06.18, wurde im Oderteich der Leichnam eines Mannes aufgefunden und von Angehörigen der Feuerwehren Clausthal-Zellerfeld und Braunlage geborgen. Auf Grund der Liegezeit gestalteten sich die Identifizierungsmaßnahmen schwierig, so dass ein DNA-Abgleich erfolgen musste. Dabei wurde jetzt festgestellt, dass es sich bei dem Verstorbenen um den seit dem 28.05.18 vermissten singapurischen Staatsangehörigen Ouyang Bocai handelt, der als Tourist in die Bundesrepublik Deutschland eingereist war und sich zuletzt im Harz Resort Torfhaus/LK Goslar aufgehalten hatte. Bei den unmittelbar nach dem Auffinden einsetzenden Ermittlungen des sachbearbeitenden Fachkommissariats haben sich zu keinem Zeitpunkt Anzeichen für das Vorliegen eines Fremdverschuldens ergeben.

Bewohner getäuscht und bestohlen.

Goslar. Am Donnerstag wurden zwei Goslarer von dreisten Trickbetrügern aufgesucht und bestohlen. Zwischen 11.10 und 11.50 Uhr klingelte eine bislang unbekannte männliche Person bei einem 88-jährigen Goslarers im Nußanger und verschaffte sich unter dem Vorwand, ihn hinsichtlich wegen auszuführender handwerklicher Tätigkeiten beraten zu wollen, Zutritt zu den Räumlichkeiten. Als der Goslarer in der Folge eine Wartungsklappe im Keller des Hauses öffnen sollte, nutzte der Tatverdächtige diese Gelegenheit, entwendete aus dem Wohnzimmer eine Geldkassette mit Inhalt aus dem Wohnzimmer und verließ anschließend das Gebäude in unbekannte Richtung. Eine Beschreibung des Mannes liegt nicht vor.

Ein ähnlich gelagerter Fall ereignete sich zwischen 12.00 und 12.10 Uhr im Pillauer Weg. Dort klingelte eine bislang ebenfalls unbekannte männliche Person an der Wohnungstür einer 69-jährigen Goslarerin und verschaffte sich anschließend unter dem Vorwand, mögliche Gegenstände für den Flohmärkt aufkaufen zu wollen, Zutritt zu den Räumlichkeiten. Als ihm die Goslarerin mehrere Gegenstände übergab und kurz den Raum wechselte, um eine von ihm erbetene Plastiktüte zu holen, nutzte er diesen unbeobachteten Augenblick aus, entwendete eine schwarze Kiste mit mehreren Schmuckgegenstände aus dem Wohnzimmer und verließ anschließend die Wohnung in unbekannte Richtung.. Der Mann konnte mit ca. 170 cm groß, schlanke Gestalt, blondes Haar, bekleidet mit einem hellen Pullover und einer Jeanshose, sprach Hochdeutsch und lispelte, beschrieben werden.

Die in beiden Fällen unmittelbar nach Bekanntwerden der Taten durchgeführten Fahndungen führten nicht zum Feststellung der Tatverdächtigen.

Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitpunkts verdächtige Personen/Fahrzeuge im Bereich des Nußangers sowie Pillauer Wegs bzw. in der Nähe festgestellt und/oder entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Crossrad gestohlen.

Goslar. In der Zeit von Mittwochabend, 21.00 Uhr, bis Donnerstagvormittag, 06.30 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter das vor einem Mehrparteienwohnhaus in der Siedlerstraße mit einem Kabelschloß gesichert abgestellte Crossrad Gudereit, 53er Rahmengröße, 28er Reifengröße, Kettengangschaltung, schwarzer Rahmen und schwarze Schutzbleche. Bei der Tat entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Siemers, KHK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Goslar
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung