Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Präsenzkonzept Innenstadt: Polizei kontrolliert Theaterplatz und Tiefgaragen - Kokain sichergestellt, Tatverdächtiger in Haft

Krefeld (ots) - Im Rahmen des Präsenzkonzeptes Innenstadt hat die Polizei Krefeld gestern (13. Juni 2018) den Theaterplatz sowie die Tiefgaragen am Seidenweberhaus und am Von-der-Leyen-Platz kontrolliert. Dabei stellten die Beamten auch eine nicht geringe Menge Kokain sicher. Zwei Tatverdächtige wurden festgenommen, einer von ihnen ging in Haft.

Bereits ab elf Uhr observierten verdeckte Ermittler gestern den Theaterplatz. Dabei beobachteten sie auch zwei Männer, die sich auffällig an zwei zentral gelegenen Blumenkästen zu schaffen machten. Kurz darauf sicherten die Kräfte der Polizei den Theaterplatz ab, so dass die sich dort aufhaltenden Personen eingeschlossen waren. Im Anschluss wurden 25 Männer und fünf Frauen kontrolliert, darunter auch die beiden zuvor beobachteten Männer.

In den Blumenkästen stellten die Beamten bei ihrer Kontrolle eine nicht geringe Menge Kokain sicher. Die Polizisten nahmen das verdächtige Duo vorläufig fest und brachten sie zur Vernehmung zur Wache. Als die Beamten die beiden Männer durchsuchten, fanden sie weitere Drogen sowie ein Taschenmesser. Bei den Tatverdächtigen handelt es um zwei Männer aus Südosteuropa (24 und 58 Jahre alt).

Der 24-jährige Tatverdächtige wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Der andere Mann durfte die Polizeiwache gestern nach seiner Vernehmung wieder verlassen. Beide Männer erwartet nun eine Strafanzeige wegen des illegalen Handels mit Kokain.

Im Rahmen der Kontrolle des Theaterplatzes stellten die Beamten zudem weitere zum Verkauf abgepackte Drogen sicher, darunter Heroin, Kokain und Marihuana. Diese Drogen konnten jedoch keiner Person zugeor