Polizei Duisburg

POL-DU: Alt-Homberg: Falsches Polizistenduo unterwegs - Vorsicht vor Telefonbetrügern

Duisburg (ots) - Am Donnerstag (11. Oktober) erhielt eine Seniorin aus Alt-Homberg gegen 13 Uhr einen Anruf von einem Mann, der sich am Telefon als Polizeibeamter aus Duisburg ausgab. Er verwickelte die Frau in ein Gespräch und forderte sie auf, ihr Bargeld und weitere Wertgegenstände in eine Tasche zu packen, weil eine Diebesbande auf dem Weg zu ihr sei. Der falsche Polizist wollte eine Kollegin schicken, welche die Tasche in Sicherheit bringe, bis die Diebe dingfest gemacht sind. Gegen 15 Uhr klingelte eine Frau bei der Geschädigten, nahm die Wertsachen entgegen und verschwand. Die Frau soll circa 1,66m groß und circa 25 - 30 Jahre alt sein. Sie hatte schwarze, zu einem Dutt gebundene Haare und trug eine bläuliche Bluse und eine schwarze Hose. Sie sprach kein akzentfreies Deutsch.

Das Kriminalkommissariat 32 bittet in dem Fall um Hinweise. Zeugen, die Angaben zu der Täterin machen können, melden sich bitte telefonisch unter der 0203-280-0.

Sei es der falsche Polizeibeamte, der Enkeltrick oder der vermeintliche Mitarbeiter eines Energieversorgers: Betrug hat viele Gesichter und der Fantasie der Täter sind keine Grenzen gesetzt - immer mit dem Ziel, ihren Opfern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Betroffen sind meist ältere Bürgerinnen und Bürger, die oftmals durch gezielte Recherche in den örtlichen Telefonbüchern ausgewählt und so ins Visier der Kriminellen rücken. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang: Sollten Sie einen derartigen Anruf erhalten, lassen Sie sich nicht durch persönliche Ansprache, vermeintliche Amtstitel des Anrufers oder angsteinflößende Geschichten über angebliche Einbrecher in die Irre führen. Legen Sie auf, informieren Sie sich bei Bedarf bei der "echten" Polizei und sprechen Sie mit Ihren Angehörigen und Freunden über die Masche der dreisten Betrüger. Geben Sie keine Details zu Ihren persönlichen oder finanziellen Verhältnissen am Telefon preis und übergeben Sie niemals Geld oder andere Wertsachen an vermeintliche Polizeibeamte.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Duisburg

Das könnte Sie auch interessieren: