Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: E-Bike unterschätzt

Edenkoben (ots) - Eine Touristengruppe machte am Samstagmorgen gegen 11 Uhr mit geliehenen E-Bikes eine Radtour ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

20.05.2019 – 16:36

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 20.05.2019

Hofheim (ots)

1. 76-Jähriger nach Verkehrsunfall verstorben, Hochheim am Main, Massenheimer Landstraße, Friedhof, Montag, 20.05.2019, gegen 11:00 Uhr

(jn)Ein tragischer Vorfall ereignete sich am Montagvormittag in Hochheim. Nach einem Verkehrsunfall verstarb ein 76-jähriger Mann aus Hochheim noch am Montag in einer Klinik. Ersten Erkenntnissen an der Unfallstelle zufolge befuhr der 76-Jährige gegen 11:00 Uhr auf seinem Kleinkraftrad einen landwirtschaftlichen Weg im Bereich des Friedhofes in der Massenheimer Landstraße und kollidierte aus bislang nicht bekannten Gründen mit einer geschlossenen Schranke. In der Folge stürzte er und zog sich dabei schwerste Verletzungen zu, woraufhin er in einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht wurde. Hier verstarb der 76-Jährige im Verlauf des Montagnachmittages.

2. Auseinandersetzung in der Öffentlichkeit, Eschborn, Oberortstraße, 19.05.2019, gg. 13.30 Uhr

(ho)Eine Auseinandersetzung im öffentlichen Raum hat gestern Mittag in Eschborn für Aufsehen gesorgt und einen Polizeieinsatz nach sich gezogen. Zunächst gerieten gegen 13.50 Uhr zwei Hunde auf dem Festplatz in der Oberortstraße aneinander, was zur Folge hatte, dass ein Mann auf einen der beteiligten Hunde eintrat. Daraufhin wollte der Besitzer des getretenen Tieres den Hund auf den Arm nehmen, was zur Folge hatte, dass er von dem bislang unbekannten Täter ebenfalls angegriffen wurde. Mehrere Personen, die sich dann ebenfalls einmischten wurden bespuckt und übel beleidigt. Ein Passant ging schließlich dazwischen und führte dem Mann weg, der daraufhin verschwand. Er wurde als ca. 30 bis 40 Jahre alt, mit sehr kurzen, hellen Haaren, ca. 1,85 bis 1,90 Meter groß, mit kräftiger Figur, bekleidet mit einem olivefarbenen T-Shirt und einer dunklen Jeans, beschrieben. Hinweise zur Identität dieser Person nimmt die Eschborner Polizei unter der Telefonnummer (06196) 9695-0 entgegen.

3. Erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt, Liederbach am Taunus, Bundesstraße 8, Freitag, 17.05.2019, ab 16:30 Uhr

(jn)Zahlreiche Verkehrsteilnehmer sind am Freitag im Rahmen zweier Geschwindigkeitsmessungen auf der Bundesstraße 8 bei Liederbach mit teils erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitungen aufgefallen. Zunächst wurde zwischen 16:20 Uhr und 19:50 Uhr die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit auf der B8 in Fahrtrichtung Kelkheim auf Höhe der Anschlussstelle Liederbach überprüft. Von den insgesamt knapp 3.800 Fahrzeugen, welche die Kontrollstelle passierten, überschritten 270 die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Darunter waren sechs Personen, die sich auf Fahrverbote einstellen müssen. Der Spitzenreiter war mit 166 km/h unterwegs, vier weitere Autofahrer/innen wurden mit über 150 km/h gemessen. Zwischen 22:40 Uhr und 01:30 Uhr wurde eine weitere Messstelle auf der B8 in Fahrtrichtung Frankfurt am Main auf Höhe der Baustelle vor der Anschlussstelle Liederbach eingerichtet. Während diesem Zeitraum passierten etwa 150 Pkw den auf 80 km/h beschränkten Bereich. Zehn Verkehrsteilnehmer waren zu schnell, wobei acht mit Verwarnungen davonkamen. Zwei Autofahrer waren so schnell, dass sie sich auf ein Bußgeld, ein Pkw-Fahrer, der mit 129 km/h gemessen wurde, sogar auf ein Fahrverbot einstellen müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell