PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 08.11.2018

Limburg (ots) - 1. Mehrere Einbrüche im Kreisgebiet, Hünfelden und Bad Camberg, Sonntag, 04.11.2018, 13.00 Uhr bis Donnerstag, 08.11.2018, 08.00 Uhr

(si)Im Laufe der letzten Tage hatten es Einbrecher auf Einfamilienhäuser in Hünfelden und Bad Camberg abgesehen. Zwischen Sonntag und Mittwoch brachen Unbekannte das Erdgeschoßfenster eines Wohnhauses in der Akazienstraße in Kirberg auf und entwendeten aus den Wohnräumen Schmuck von noch unbekanntem Wert. Zudem schlugen unbekannte Täter am Dienstag, zwischen 17.45 Uhr und 19.30 Uhr, in der Moselstraße in Dauborn zu. Auch hier machten die Einbrecher sich an einem Erdgeschoßfenster zu schaffen, durch welches sie im Anschluss das Wohnhaus betraten. Nachdem die Unbekannten unter anderem eine Sporttasche samt Boxhandschuhen an sich genommen hatten, ergriffen die Täter die Flucht. Ebenfalls auf Schmuck hatten es Unbekannte in der Straße "Am großen Graben" in Schwickershausen abgesehen. Nachdem die Einbrecher im Laufe des Mittwoches die Terrassentür des Wohnhauses aufgehebelt hatten, durchsuchten sie die Zimmer und ergriffen mit dem Schmuck sowie Bargeld unerkannt die Flucht. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

2. Autoaufbrecher treiben in Limburg ihr Unwesen, Limburg, Frankenstraße und Dieselstraße, Dienstag, 06.11.2018, 16.00 Uhr bis Mittwoch, 07.11.2018, 08.00 Uhr

(si)In der Nacht zum Mittwoch haben Autoaufbrecher in Limburg ihr Unwesen getrieben. In beiden, bisher angezeigten Fällen zerstörten die Unbekannten die Scheibe der Fahrertür des jeweiligen Pkw und entnahmen unter anderem eine Jacke sowie eine Geldbörse aus den Fahrzeuginnenräumen Dabei hatten es die Täter auf einem Parkplatz in der Frankenstraße auf einen schwarzen Opel Astra und in der Dieselstraße auf einen blauen VW Polo abgesehen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

3. Rüttelplatte von Ladefläche entwendet, Limburg, Walderdorffstraße, Dienstag, 06.11.2018, 19.00 Uhr bis Mittwoch, 07.11.2018, 00.30 Uhr

(si)In der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte eine Rüttelplatte im Wert von rund 5.000 Euro in der Walderdorffstraße in Limburg von der Ladefläche eines Mercedes Sprinter entwendet. Die unbekannten Täter machten sich zwischen 19.00 Uhr und 00.30 Uhr an dem Fahrzeug zu schaffen und ergriffen im Anschluss mit ihrer knapp 200 kg schweren Beute unerkannt die Flucht. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

4. Fiat überschlägt sich, Landesstraße 3322, zwischen Obertiefenbach und Schupbach, Mittwoch, 07.11.2018, 15.20 Uhr

(si)Am Mittwochnachmittag hat sich ein Fiat Panda bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 3322 zwischen Obertiefenbach und Schupbach überschlagen. Eine 34-jährige VW-Fahrerin befuhr, gegen 15.20 Uhr, die Landesstraße in Fahrtrichtung Obertiefenbach, als der Fiat von einem Wirtschaftsweg aus Richtung Schupbach kam und die Landesstraße überqueren wollte, um auf dem Wirtschaftsweg weiter in Richtung Obertiefenbach zu fahren. Dabei übersah der 22 Jahre alte Fahrer des Fiat augenscheinlich den vorfahrtsberechtigten VW und stieß mit diesem zusammen. Durch den Zusammenstoß überschlug sich der Panda, prallte gegen ein Verkehrsschild und kam schließlich in einem Straßengraben zum Stillstand. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt und mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

5. Geschwindigkeitskontrollen, Bundesstraße 49 und 456, Mittwoch, 07.11.2018, 10.50 Uhr bis 14.10 Uhr

(si)Im Laufe des Mittwoches hat der Regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion Limburg-Weilburg auf der Bundesstraße 49 und der Bundesstraße 456 Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Auf der B 456 wurden von den Beamten am Mittwochvormittag im Bereich eines Autohauses insgesamt 349 Fahrzeuge gemessen, von denen sieben zu schnell unterwegs waren. Spitzenreiter bei der knapp eineinhalbstündigen Kontrolle in Fahrtrichtung Usingen war ein Pkw mit 86 km/h anstatt der erlaubten 60 Stundenkilometer. Diese Geschwindigkeitsüberschreitung wird mit einem Bußgeld in Höhe von 80 Euro und einem Punkt geahndet. Im Anschluss wurde eine weitere Kontrollstelle auf der B 49 in Höhe der Autobahnauffahrt in Richtung Köln von den Beamten eingerichtet. Hier wurden 892 Fahrzeuge gemessen und 21 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Bei erlaubten 70 km/h war das schnellsten Fahrzeug hier mit 104 Stundenkilometern unterwegs. Eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 34 km/h außerhalb geschlossenen Ortschaften bedeutet für den Fahrer ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro und einem Punkt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: