PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

25.07.2021 – 11:39

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: PKW beschädigt +++ mehrere Raubdelikte +++ Linienbus mit Stein beworfen +++ Trickdiebstahl +++ Diebstahls von Möbeln +++ Unfallflucht +++ Firmengebäude besprüht +++ 2 Verkehrsunfälle mit Verletzten

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

PKW beschädigt

Tatort: 61350 Bad Homburg v. d. Höhe, Landgrafenstraße Tatzeit: Freitag, 23.07.2021, 09:00 Uhr bis Samstag, 24.07.2021, 04:07 Uhr

Sachverhalt: Durch unbekannte Täter wurde der linke Seitenspiegel eines grauen 3er BMW beschädigt. Vermutlich wurde gegen den Seitenspiegel getreten. Der Sachschaden wird auf 200 EUR geschätzt. Zeugen der Tat melden sich bitte bei der Polizei in Bad Homburg unter Tel. 06172 / 120 - 0 oder per E-Mail an kvd.bad.homburg.ppwh@polizei.hessen.de. Hinweise können auch über die Online-Wache der Polizei Hessen unter www.polizei.hessen.de gegeben werden.

Räuberischer Diebstahl

Tatort: 61381 Friedrichsdorf, Rodheimer Straße Tatzeit: Freitag, 23.07.2021, 12:04 Uhr

Sachverhalt: Nach einem Ladendiebstahl in einem Discounter versuchte der unbekannte Täter mit seinem Fahrzeug zu flüchten. Zwei Mitarbeiter des Discounters versperrten ihm aber die Ausfahrt, so dass der Täter langsam auf einen der Mitarbeiter zufuhr. Es kam zu einer leichten Berührung mit dem PKW und die Mitarbeiterin legte sich aktiv auf die Motorhaube des PKW, um die Flucht zu unterbinden. Da der Täter aber seine Flucht fortsetzte und nicht anhielt, gab die Mitarbeiterin dies dann auf und verließ die Motorhaube. Zeugen konnten das Kennzeichen des PKW ablesen. Die Ermittlungen dauern an. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Räuberische Erpressung

Tatort: 61350 Bad Homburg v. d. Höhe, Philosophenweg, Waldspielplatz Tatzeit: Freitag, 23.07.2021, 19:14 Uhr

Sachverhalt: Durch eine Gruppe von 4-5 Personen wurde ein 16 Jahre alter Bad Homburger unter Androhung von Gewalt aufgefordert sein iPhone herauszugeben. Hierbei führten die Täter einen Schlagring und ein Pfefferspray mit sich und drohten damit. Zu einer Gewaltanwendung kam es nicht. Zwei der Täter konnten wie folgt beschrieben werden: Täter 1: männlich, ca. 185 cm groß, asiatische Erscheinung, kurze schwarze Haare, trug eine blaue medizinische Mund-Nase-Bedeckung, soll "Dave" oder "David" heißen. Täter 2: männlich, ca. 175 cm groß, trug einen langen schwarzen Jogginganzug und ein schwarzes Bandana der Marke Louis Vuitton, soll "Mohammed" heißen. Zeugen der Tat melden sich bitte bei der Polizei in Bad Homburg unter Tel. 06172 / 120 - 0 oder per E-Mail an kvd.bad.homburg.ppwh@polizei.hessen.de. Hinweise können auch über die Online-Wache der Polizei Hessen unter www.polizei.hessen.de gegeben werden.

Linienbus mit Stein beworfen

Tatort: 61350 Bad Homburg v. d. Höhe, Gluckensteinweg Tatzeit: Freitag, 23.07.2021, 21:05 Uhr

Sachverhalt: Eine männliche Person bewarf einen Linienbus mit einem Stein und flüchtete anschließend mit vier weiteren Personen in Richtung Oberste Gärten. Täterbeschreibung: Männlich, ca. 16-17 Jahre alt, schlanke Statur, südländische Erscheinung, kurze gelockte schwarze Haare, blaues T-Shirt, kurze rote Hose, kein Bart, keine Brille. Der Sachschaden, eine zerstörte Seitenscheibe, wird auf 500 EUR geschätzt. Zeugen der Tat melden sich bitte bei der Polizei in Bad Homburg unter Tel. 06172 / 120 - 0 oder per E-Mail an kvd.bad.homburg.ppwh@polizei.hessen.de. Hinweise können auch über die Online-Wache der Polizei Hessen unter www.polizei.hessen.de gegeben werden.

Versuchter Räuberischer Diebstahl und Widerstand gegen Polizeibeamte

Tatort: 61348 Bad Homburg v. d. Höhe, Louisenstraße Tatzeit: Samstag, 24.07.2021, 16:43 Uhr

Sachverhalt: Eine 66 Jahre alte Frankfurterin versuchte aus einem Warenhaus mehrere Einwegsocken zu entwenden. Hierbei wurde sie von einem Ladendetektiv beobachtet, der sie beim Verlassen des Warenhauses darauf ansprach. Die Frankfurterin trat daraufhin nach dem Ladendetektiv und versuchte diesen zu beißen um mit der Beute flüchten zu können. Der Ladendetektiv konnte die Frau aber bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen versuchte die Frau erneut zu flüchten. Hierbei versuchte sie die Beamten mit den Fäusten zu schlagen und beleidigte diese. Die Beamten wurden hierbei nicht verletzt.

Trickdiebstahl durch Ablenken

Tatort: 61440 Oberursel (Taunus), Pfeiffstraße, Parkplatz Aldi Tatzeit: Freitag, 23.07.2021, 11:30 Uhr

Sachverhalt: Ein bisher unbekannter Täter lenkte eine 77-jährige Oberurselerin geschickt ab, in dem er nach dem Weg fragte und ihr ein Mobiltelefon vor das Gesicht hielt. Währenddessen entwendete der Täter die Geldbörse aus der Handtasche und entfernte sich zügig in unbekannte Richtung. Die Geldbörse wurde später in der Tatortnähe aufgefunden. Es fehlten Bargeld und Bankkarten. Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 40-45 Jahre, ca. 175 cm groß, keine Brille, leichter Drei-Tage-Bart, sprach akzentfrei Deutsch, ungepflegtes Erscheinungsbild. Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalpolizei Bad Homburg unter der Telefonnummer 06172 - 120-0.

Diebstahls von Möbeln

Tatort: 61440 Oberursel (Taunus), Tabaksmühlenweg Tatzeit: Sonntag, 25. Juli 2021, 04:10 Uhr

Sachverhalt: Bisher unbekannter Täter kletterte über einen Zaun einer im Tabaksmühlenweg ansässigen Firma. Dort nahm er einen Stuhl und einen Tisch an sich und kletterte mit dem Diebesgut wieder zurück auf die Straße. Mit dem Stuhl verließ er den Tatort und ließ den Stuhl nach einer kurzen Strecke stehen und flüchtete. Vermutlich wurde er gestört. Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 175 cm groß, dunkles T-Shirt, Jeans, Basecap, sprach akzentfreies Deutsch. Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Telefonnummer 06172 - 120-0.

Im Gegenverkehr Außenspiegel beschädigt und weitergefahren

Unfallort: 61479 Glashütten- Oberems, Frankfurter Straße (L3023) Unfallzeit: Samstag, 17.07.2021, 19:34 Uhr

Sachverhalt: Der 70-jährige Fahrer eines Citroen C5 befuhr die Frankfurter Straße in Oberems in Richtung B 8. In Höhe der Hausnummer 17 kam ihm ein roter Kleinwagen entgegen, der beim Vorbeifahren mit seinem linken Außenspiegel, den linken Außenspiegel des Citroen Fahrers touchierte. Beide Fahrer blieben nach dem Unfall ca. 20 m voneinander entfernt stehen. Als der Geschädigte Kontakt mit dem Unfallverursacher aufnehmen wollte, setzte dieser seine Fahrt rasant fort und flüchtete von der Unfallstelle Richtung Schmitten. Am Außenspiegel des Citroen entstand ein Sachschaden von ca. 500,- EUR. Der Verursacher oder Zeugen des Unfalls können sich mit der Polizeistation in Königstein, unter 06174/ 9266- 0, telefonisch in Verbindung setzen.

Firmengebäude in Grävenwiesbach besprüht

Tatort: 61279 Grävenwiesbach, Thüringer Straße Tatzeit: Donnerstag, 22.07.2021, 22:00 Uhr bis Freitag, 23.07.2021, 08:45 Uhr

Sachverhalt: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde in Grävenwiesbach ein in der Thüringer Straße gelegenes Firmengebäude von unbekannten Tätern besprüht. Die beiden Graffiti blieben jedoch unvollendet, weswegen vermutet wird, dass die Sprayer bei der Tatausführung gestört wurden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Usingen telefonisch (06081 9208-0) oder per E-Mail (pst.usingen.ppwh@polizei.hessen.de) in Verbindung zu setzen.

Schwerer Verkehrsunfall endet mit drei Verletzten

Unfallort: Landesstraße 3025, Gemarkung Weilrod Unfallzeit: Samstag, 24.07.2021, 23:08 Uhr

Sachverhalt: Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am späten Samstagabend auf der L3025 in Weilrod. Ein 18-Jähriger aus Weilrod befuhr mit einem Seat Exeo die Landestraße 3025 aus Richtung Altweilnau kommend in Richtung Rod an der Weil. Vermutlich in Folge überhöhter Geschwindigkeit verlor der 18-Jährige die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Infolge dessen überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und kam letztendlich im Straßengraben auf dem Dach liegend zum Stillstand. Für den Fahrer und seine beiden Mitfahrer - zwei 18-Jährige aus Glashütten bzw. Weilrod - endete der Unfall vergleichsweise glimpflich. Sie wurden zur weiteren Versorgung, mit weitestgehend leichten Verletzungen, in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird mit ca. 21.000EUR beziffert. Die L3025 war für die Dauer von zwei Stunden voll gesperrt.

Verkehrsunfall mit Leichtverletzten

Unfallort: 61250 Usingen, Weilburger Straße Unfallzeit: Freitag, 23.07.2021, 10:02 Uhr

Sachverhalt: Leichte Verletzungen und ein geschätzter Gesamtschaden von über 20.000EUR sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Freitagvormittag in der Weilburger Straße in Usingen ereignet hat. Eine 81-jährige Usingerin fuhr hierbei mit ihrem Ford Fiesta von dem Gelände eines Supermarktes in die Weilburger Straße ein, wobei sie den Vorrang eines mit seinem Skoda Fabia, auf der Weilburger Straße aus Richtung Grävenwiesbach, herannahenden 27-jährigen Usingers missachtete. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wodurch die beiden, jeweils alleine im Fahrzeug befindlichen, Pkw-Führer leicht verletzt wurden. Sie wurden zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus verbracht. Die beiden Fahrzeuge waren in Folge des Unfalls nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Gefertigt und zusammengestellt durch: Müller, POK

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Kommissar vom Dienst
Telefon: (06172) 120-0
E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen