PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der PD Hochtaunus

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Pressemeldung der PD Hochtaunus vom 12.09.2018

1. Einbruch in Gaststätte

Friedrichsdorf, Hugenottenstraße, zwischen Montag, 10.09.2018, 18:00 Uhr und Dienstag, 11.09.2018, 08:30 Uhr

(vh) Eine in der Friedrichsdorfer Hugenottenstraße gelegene Gaststätte hatten unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag zur Begehung eines Einbruches auserkoren. Wie der Betreiber der Gaststätte am Dienstagmorgen feststellen musste, hatten Unbekannte in den Nachtstunden ein Fenster der Lokalität aufgebrochen und sich so Zutritt zum Innenbereich verschafft. Im Folgenden brachen die Täter mehrere Spielautomaten auf, entnahmen aus diesen eine unbekannte Bargeldsumme und entwendeten vor ihrer Flucht noch mehrere Spirituosenflaschen.

Zeugen und Hinweisgeber werden in diesem Fall gebeten, sich bei dem Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

2. Audi zerkratzt

Oberursel, Frankfurter Landstraße, zwischen Montag, 10.09.2018, 21:00 Uhr und Dienstag, 11.09.2018, 09:35 Uhr

(vh) Ein Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro wurde in der Nacht zum Dienstag an einem Pkw in der Frankfurter Landstraße in Oberursel verursacht. Wie der Besitzer eines am Fahrbahnrand geparkten schwarzen Audi A1 am Dienstagmorgen bemerkte, hatten Unbekannte im Verlauf der Nacht im Dachbereich seines Pkw mehrere Kratzer verursacht. Wie der Geschädigte bei Anzeigenerstattung mitteilte, wurde in naher Vergangenheit sein Fahrzeug bereits im Bereich der Motorhaube zerkratzt, was er aber damalig nicht zur Anzeige brachte.

Anrufe von Zeugen und Hinweisgebern nimmt in diesem Fall die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Oberursel unter der Rufnummer (06171) 6240-0 entgegen.

3. Portemonnaie gestohlen

Bad Homburg, Thomasstraße, Dienstag, 11.09.2018, zwischen 14:30 Uhr und 15:00 Uhr

(vh) Während ihres Einkaufes wurde eine Seniorin am Dienstagnachmittag in der Bad Homburger Innenstadt das Opfer eines Diebstahls. Die Bad Homburgerin befand sich zwischen 14:30 Uhr und 15:00 Uhr in einem Bekleidungsgeschäft in der Thomasstraße und ließ ihre Handtasche für einen kurzen Moment unbeaufsichtigt. Diese Phase nutzte ein(-e) Unbekannte(-r) und entwendete das Portemonnaie der Seniorin, in welchem sich neben Bargeld auch diverse persönliche Dokumente und eine Bankkarte befanden. Der durch die Tat entstandene Sachschaden wird auf circa 150 Euro geschätzt.

Die Ermittlungen führt in diesem Fall die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Bad Homburg. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

4. Pkw überschlug sich

Gemarkung Wehrheim, Bundesstraße 456 - zwischen Usingen und Bad Homburg, Dienstag, 11.09.2018, gegen 07:30 Uhr

(vh) Unverletzt blieb ein Autofahrer am Dienstagmorgen bei einem Unfall auf der B 456, zwischen Usingen und Bad Homburg, nachdem er sich mit seinem Pkw überschlagen hatte. Gegen 07:30 Uhr befuhr ein 35-jähriger Usinger mit seinem Opel Astra die Bundesstraße in Richtung Bad Homburg, als er mit seinem Pkw in Höhe von Wehrheim, mutmaßlich aufgrund einer Ablenkung, nach rechts von der Fahrbahn abkam. In der Folge überschlug sich der Opel und blieb letztlich auf dem Fahrzeugdach liegen. An dem nicht mehr fahrbereiten Pkw entstand ein Schaden in Höhe von circa 3.000 Euro.

5. Auf Vordermann aufgefahren

Bad Homburg, Saalburgstraße, Dienstag, 11.09.2018, gegen 09:30 Uhr

(vh) Ein Sachschaden in Höhe von circa 7.000 Euro entstand am Dienstagvormittag bei einem Verkehrsunfall in der Saalburgstraße in Bad Homburg. Gegen 09:30 Uhr befuhren ein 21-jähriger Wehrheimer mit seinem VW Golf und eine 27-jährige Bad Homburgerin mit ihrem Peugeot 208 die Saalburgstraße in Richtung Innenstadt. In der Absicht nachfolgend abzubiegen, bremste der Wehrheimer seinen Pkw ab, was die Bad Homburgerin zu spät bemerkte und mit ihrem Pkw auf das Heck des VW auffuhr. Die beiden Fahrzeugführer wurden infolge der Kollision leicht verletzt, bedurften aber keiner stationären Behandlung. Das Fahrzeug der Unfallverursacherin war im Nachgang des Unfalls nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

6. Mit Feuerwehrauto zusammengestoßen

Oberursel - Weißkirchen, Urselbachstraße, Dienstag, 11.09.2018, gegen 11:55 Uhr

(vh) Bei einem am Dienstagvormittag im Oberurseler Stadtteil Weißkirchen stattgefundenen Verkehrsunfall wurde ein Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr des Stadtteiles in Mitleidenschaft gezogen. Gegen 11:55 Uhr befuhr ein 73-jähriger Oberurseler mit seinem Opel Corsa die Erlengasse in Richtung der Bischof-Brand-Straße. Zur selben Zeit befuhr ein 39-jähriger Oberurseler am Steuer eines Feuerwehr-Fahrzeuges die Bischof-Brand-Straße. Beim nachfolgenden Einbiegen in die Bischof-Brand-Straße übersah der 73-Jährige das von rechts kommende und vorfahrtberechtige Feuerwehrfahrzeug und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die beiden Fahrer blieben bei dem Unfallgeschehen unverletzt. Der an den noch fahrbereiten Fahrzeugen entstandene Schaden wird auf insgesamt circa 4.000 Euro geschätzt.

7. Motorradfahrer übersehen

Gemarkung Schmitten, Landesstraße 3041 - zwischen der Landesstraße 3025 und Neu-Anspach, Dienstag, 11.09.2018, gegen 14:00 Uhr

(vh) Einen Motorradfahrer übersah am Dienstagnachmittag eine Autofahrerin bei einem Abbiegevorgang auf der zwischen Schmitten und Neu-Anspach verlaufenden L 3041 und verursachte dadurch einen Verkehrsunfall. Gegen 14:00 Uhr befuhr eine aus Richtung Schmitten kommende 52-jährige Schmittenerin mit ihrem 3-er BMW die Landesstraße in Richtung Neu-Anspach. Im Streckenverlauf wollte die Schmittenerin nach links auf einen Parkplatz abbiegen und übersah dabei einen in entgegengesetzter Richtung auf einem Motorrad der Marke Honda fahrenden 16-jährigen Schmittener. Der Zweiradfahrer konnte dem auf seiner Fahrspur befindlichen Pkw nicht mehr ausweichen, woraufhin es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen kam. Der 16-Jährige wurde infolge der Kollision verletzt und musste zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden an den beiden beteiligten Fahrzeugen wird auf insgesamt 6.500 Euro geschätzt, wobei das Motorrad nicht mehr fahrbereit war.

8. Mit U-Bahn zusammengestoßen

Oberursel, Nassauer Straße / Berliner Straße, Dienstag, 11.09.2018, gegen 14:45 Uhr

(vh) Zu einem Zusammenstoß zwischen einer U-Bahn und einem Pkw kam es am Dienstagnachmittag in der Oberurseler Innenstadt. Gegen 14:45 Uhr befuhr eine 79-jährige Frankfurterin mit ihrem Mercedes der A-Klasse die Nassauer Straße in Richtung Innenstadt. Zeitgleich befuhr eine U-Bahn die Gleisanlage vom Bahnhof her kommend in Richtung Berliner Straße. Aufgrund der derzeit im Bereich des unbeschrankten Bahnüberganges ausgeschalteten Signalanlage tastete sich der 40-jährige Fahrer des Zuges mit diesem in Schrittgeschwindigkeit an den Übergang heran und machte zusätzlich durch Hupzeichen auf die herannahende Bahn aufmerksam. Im Folgenden näherte sich die 79-Jährige mit ihrem Pkw auf der Nassauer Straße dem Bahnübergang und übersah dabei den von links kommenden Zug, woraufhin es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Die Frankfurterin blieb ebenso wie der Zugführer und auch die Insassen der Bahn unverletzt. Der infolge der Kollision an den beiden beteiligten Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 5.000 Euro geschätzt, wobei der Mercedes der Unfallverursacherin nicht mehr fahrbereit war.

9. Gegenverkehr übersehen

Gemarkung Weilrod, Bundesstraße 275 - Höhe des Abzweiges in Richtung Finsternthal, Dienstag, 11.09.2018, gegen 17:15 Uhr

(vh) Einen Verkehrsunfall verursachte am Dienstagnachmittag ein Autofahrer im Bereich der B 275, in Höhe der Abfahrt nach Finsternthal, nachdem er ein entgegenkommendes Fahrzeug übersehen hatte. Gegen 17:15 Uhr wollte ein 52-jähriger Grävenwiesbacher mit seinem Ford Transit von der B 275 nach links in Richtung Finsternthal abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Toyota, an dessen Steuer sich ein 25-jähriger Neu-Anspacher befand. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, infolge dessen die beiden Fahrzeugführer verletzt wurden und im Nachgang zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. Der an den beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf circa 17.000 Euro geschätzt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle - KHK Hammann
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: