Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Rostock

05.03.2019 – 15:57

Bundespolizeiinspektion Rostock

BPOL-HRO: Nachwuchs für die Bundespolizei im Norden

BPOL-HRO: Nachwuchs für die Bundespolizei im Norden
  • Bild-Infos
  • Download

Rostock (ots)

Im Rahmen der Einstellungsoffensive der Bundespolizei trafen gestern nun auch die ersten jungen Nachwuchskräfte bei der Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ein.

Präsident Bodo Kaping und sein Ständiger Vertreter, Leitender Polizeidirektor Willy Kösling, konnten 37 neue Polizeimeisterinnen und Polizeimeister in ihren neuen Dienststellen in Flensburg, Bad Bramstedt und Rostock begrüßen. Bereits am 1. März 2019 traten acht neue Kolleginnen und Kollegen Ihren Dienst in Kiel an.

Bei feierlichen Vereidigungen wurden sie in ihr erstes Amt eingeführt.

Nun heißt es für die jungen Polizistinnen und Polizisten im Einsatz sich ständig wechselnden Situationen zu stellen und das in der zweieinhalbjährigen Ausbildung erlangte Wissen in die Praxis umzusetzen. Neuland betreten sie jedoch nicht, denn bereits in ihrer Ausbildung haben sie das vielseitige Aufgabenspektrum der Bundespolizei in verschiedenen Praktika kennengelernt.

Dies soll nur der Anfang sein. Wir erwarten in den nächsten Monaten weitere jüngere Kolleginnen und Kollegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Rostock
Kopernikusstr. 1b
18057 Rostock
Pressesprecher
Frank Schmoll
Telefon: 0381 / 2083 103
E-Mail: bpoli.rostock.contr-presse@polizei.bund.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell