PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Flensburg mehr verpassen.

19.10.2020 – 13:27

Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: NMS - Beil und Rauschgift sichergestellt, Mann fotografiert im Gleis; abgängige Jugendliche in Schutzgewahrsam

BPOL-FL: NMS - Beil und Rauschgift sichergestellt, Mann fotografiert im Gleis; abgängige Jugendliche in Schutzgewahrsam
  • Bild-Infos
  • Download

NeumünsterNeumünster (ots)

Am Wochenende hatten die Bundespolizisten im Bahnhof Neumünster erneut viele Einsätze. Am Freitag mussten die Beamten zu einem Vorfall, bei dem sich ein Mann in die Gleise gesetzt hatte. Bei Eintreffen der Streife war der Mann schon in einen Zug gestiegen und hatte sich auf der Zugtoilette versteckt. Der 24-jährige Türke wurde mit zur Dienststelle genommen. Er gab an, Fotos in den Gleisen machen zu wollen, und erhielt dafür eine Anzeige.

Bei der Kontrolle eines Mannes wurde dieser nach mitgeführten Betäubungsmittel gefragt. Dieses verneinte der 32-Jährige und wurde verbal aggressiv. Die Beamten glaubte ihm nicht und hatten Recht. In den Taschen fanden die Bundespolizisten mehr als 14 Gramm Amphetamine. In seinem Rucksack führt der 32-Jährige außerdem noch ein Beil und ein Cuttermesser mit. Dieses wurde zusammen mit dem Rauschgift sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Sonntagmorgen gegen 02.30 Uhr wurden zwei Jungen auf dem Bahnsteig angetroffen. Aufgrund der Nachtzeit und des Alters der Jungen, sie waren 14 und 16 Jahre jung, wurden sie in Schutzgewahrsam genommen und an die Jugendeinrichtung übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell