Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Schienenfahrzeug bei Rangierfahrt entgleist - Zugverspätungen

Schienengebundene Arbeitsmaschine nach der Aufgleisung. Foto Bundespolizei

Rendsburg (ots) - Heute Vormittag kam es im Bahnhof Rendsburg zur Entgleisung einer schienengebundenen Arbeitsmaschine. Die Bahnstrecke wurde zwischen Owschlag und Rendsburg gesperrt. Die Deutsche Bahn richtete einen Busnotverkehr ein. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Bundespolizisten befragten vor Ort Bahnmitarbeiter zum Unfallhergang. Ein Hilfszug gleiste das entgleiste Schienenfahrzeug, welches für die Unkrautvernichtung eingesetzt war, wieder auf.

Durch den Vorfall und die sich anschließenden Aufgleisarbeiten erhielten 13 Züge Verspätungen. Fünf Züge fielen aus.

Die Bundespolizei prüft nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: