Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Dortmund mehr verpassen.

13.07.2020 – 09:28

Polizei Dortmund

POL-DO: Bürger hatte Angst vor dem Ordnungsamt und rannte vor einen Bierwagen

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0726

Weil er auf der Strobelallee nach eigenen Angaben zwischen zwei geparkte Pkw urinierte, zeigte ein 33-Jähriger aus Dortmund am Sonntag (12.7.) Angst vor einem Streifenteam der Polizei. Er glaubte, in den Uniformen die Mitarbeiter des Ordnungsamtes zu erkennen und lief schnell davon, um einer Sanktion zu entgehen.

Selbstverständlich ist das Urinieren in der Öffentlichkeit untersagt.

Doch das war nicht der Anlass für den Polizeieinsatz am Sonntagabend gegen 20 Uhr. Denn der 33-Jährige soll zuvor im Bereich des Stadtbahn-Bahnhofs an den Westfalenhallen einem ebenfalls 33-jährigen Mann aus nichtigem Grund einen Faustschlag verpasst haben. Der Geschlagene verständigte die Polizei.

Als Polizisten den Tatverdächtigen auf der Strobelallee entdeckten, flüchtete dieser. Dabei rannte er im vollen Lauf gegen einen eigentlich unübersehbaren Bierwagen. Bei seiner Festnahme leistete er Widerstand. Ein Polizist wurde dabei leicht verletzt. Als Grund für seine Flucht nannte er das Urinieren.

Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Peter Bandermann
Telefon: 0231-132-1023
E-Mail: Peter.Bandermann@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell