Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

FW-E: Feuer in ehemaliger Schule in Altenessen

Essen - Altenessen, 20.02.2019, 23:12 Uhr (ots) - In den späten Abendstunden gingen bei der Feuerwehr Essen ...

23.12.2018 – 09:43

Polizei Dortmund

POL-DO: Fußgänger bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1673

Ein 70-jähriger Dortmunder erlitt gestern (22. Dezember) bei einem Unfall auf der Rodenbergstraße lebensgefährlich Verletzungen.

Ersten Erkenntnissen und Zeugenaussagen zufolge überquerte der Senior die Rodenbergstraße. Ein 53-jähriger Dortmunder, der mit seinem Pkw Skoda von der Marsbruchstraße kommend in die Rodenbergstraße einbiegen wollte, bemerkte den Fußgänger nicht oder aber zu spät. Der 70-Jährige wurde von dem Auto erfasst und zu Boden geschleudert. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Die Ermittlungen dauern an.

Hinweis an alle Medienvertreter: Rückfragen zum Sachverhalt können Sie zu den üblichen Bürozeiten der Pressestelle, Montag - Freitag in der Zeit von 7 bis 21 Uhr, an diese richten. Für die Weihnachtsfeiertage heißt das in diesem Fall: Ab Donnerstag, den 27.12.2018, sind wir wieder für Sie da.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung