Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

02.12.2018 – 13:25

Polizei Dortmund

POL-DO: Raub auf Getränkemarkt in Bodelschwingh - Polizei sucht Zeugen

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1595

Zwei bislang unbekannte Tatverdächtige haben am Freitagabend (30. November) einen Getränkemarkt in Dortmund-Bodelschwingh überfallen. Sie flüchteten anschließend zu Fuß vom Tatort.

Ersten Ermittlungen zufolge betraten die beiden Männer gegen 19.35 Uhr die Filiale in der Bodelschwingher Straße. Unter Vorhalt eines Messers und einer Schusswaffe bedrohten sie die beiden Angestellten und forderten diese auf, einen separaten Raum aufzusuchen. Anschließend entwendeten die beiden Tatverdächtigen Zigaretten und Bargeld und flüchteten über den Haupteingang in Richtung Freigrafenweg. Zeugenaussagen zufolge handelte es sich hierbei um zwei Männer im Alter von 20 bis 25 Jahren. Einer war etwa 1,70 m groß und korpulent gebaut. Er trug einen Schnauz- und Kinnbart und war zur Tatzeit mit einer grauen Jogginghose und einer schwarzen Jacke bekleidet. Der zweite Tatverdächtige war circa 1,85 m groß und schlank. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Jogginghose und eine schwarze Jacke. Beide Männer hatten sich zuvor mit einer schwarzen Sturmhaube oder Wollmütze vermummt. Zudem trugen die Tatverdächtigen stabile Kunststofftüten der Firma Lidl bei sich.

Zeugen, die Hinweise zum Tathergang oder den möglichen Tatverdächtigen geben können, melden sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Rufnummer 0231-132-7441.

Hinweis an alle Medienvertreter: Rückfragen zu dieser Pressemeldung stellen Sie bitte zu den üblichen Geschäftszeiten der Pressestelle, ab Montag um 7 Uhr, unter den bekannten Rufnummern.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Sven Schönberg
Telefon: 0231-132 1024
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung