Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070415 - 0429 Nied: Taxifahrer um Fahrpreis geprellt und mit Messer bedroht

    Frankfurt (ots) - Ein 58-jähriger türkischer Taxifahrer wurde heute in den frühen Morgenstunden Opfer eines 23-jährigen Jugoslawen, der seine Taxifahrt ins Stadteil Nied nicht bezahlen wollte.

    Der Fahrgast war im Ostend zugestiegen und nannte als Fahrtziel die Mumm-von-Schwarzenstein-Straße. Hier gegen 02.35 Uhr angekommen, erklärte der in Frankfurt lebende Jugoslawe, dass er nicht genug Barmittel für den Fahrpreis von 20 Euro habe und stieg aus dem Taxi aus. Der Taxifahrer lief dem Mann hinterher. Plötzlich zog dieser ein Messer und bedrohte den 58-Jährigen, welcher sofort die Polizei verständigte.

    Aufgrund der sehr guten und markanten Personenbeschreibung konnte der alkoholisierte Mann im Nahbereich des Tatortes durch die Polizei vorläufig festgenommen werden. Die Suche nach dem Messer verlief erfolglos.

    Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der "Fahrgast" wieder entlassen. (André Sturmeit, Tel. 069 - 755 82112)

    Rufbereitschaft hat Herr Sturmeit, Telefon 0173 - 6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: