Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060919 - 1004 Höchst: Zwei Verletzte nach Messerstecherei

    Frankfurt (ots) - Bei einer Messerstecherei sind heute Nachmittag in Höchst zwei 18 und 24 Jahre alte Frankfurter (Brüder) verletzt worden, der jüngere der beiden schwer.

    Wie die ersten Ermittlungen des zuständigen  Fachkommissariates K 11 ergaben, hatten sich die beiden deutschen Staatsangehörigen gegen 16.45 Uhr eher zufällig mit zwei 17 und 18 Jahre alten Männern aus dem ehemaligen Jugoslawien (ebenfalls Brüder) in der Gerlachstraße (Höhe Amtsgericht) getroffen. Es kam zunächst schnell zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen allen Beteiligten, die in eine Schlägerei mündete. Kurz darauf zückten die ebenfalls in Frankfurt wohnenden Ausländer jeweils ein Messer und stachen auf ihre Kontrahenten ein. Dabei wurde der 18-jährige Deutsche mehrmals in Brust und Rücken getroffen, während mehrere Stiche den Bruder im Gesicht bzw. Oberkörper verletzten.

    Nach der Tat gingen die mutmaßlichen Täter zu einem Bekannten, der sie überredete, sich der Polizei zu stellen. Daraufhin begaben sie sich zum 17. Revier in Höchst und wurden dort festgenommen.

    Beide Geschädigten wurden wenig später in Krankenhäuser transportiert Die vermutlichen Tatwaffen wurden sichergestellt.

    Über die Hintergründe ist noch nichts Näheres bekannt. Vermutlich soll jedoch ein schon seit längerer Zeit schwelender Konflikt zwischen den Brüdern die Ursache gewesen sein(Karlheinz Wagner/ 0177-2369778)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: