Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-BOR: Borken - Nachtrag zur Suche nach vermisster Person

Borken (ots) - Die Polizei Borken sucht weiterhin nach der vermissten 89-jährigen Elisabeth Soller aus Borken. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

19.08.2006 – 10:04

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060819 - 0884 Nied: Tödlicher Verkehrsunfall

    Frankfurt (ots)

Am 18.08.2006, gegen 21.30 Uhr befuhr ein 20-Jähriger Rumäne aus Frankfurt mit seinem Pkw Opel-Vectra die Oeserstraße in westliche Richtung. In seinem Fahrzeug befanden sich noch eine Frau und ein Kleinkind. Von den beiden Mitfahrern stehen die Personalien noch nicht fest, es könnte sich jedoch um eine etwa gleichaltrige Rumänin mit ihrem ca. 3-Jährigen Kind handeln. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der 20-Jährige von der Fahrbahn ab und stieß mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Lichtmast. Bei dem Unfall wurde der Fahrer schwer verletzt. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Seine Mitfahrerin, die durch die Feuerwehr mit einer Rettungsschere geborgen werden musste, erlitt ebenfalls schwere Verletzungen und wurde durch einen Notarzt zur Behandlung ein Krankenhaus gebracht. Da sie schwanger war (vermutlich 6. Monat) wurde eine Notoperation durchgeführt.  Über den Zustand des durch Kaiserschnitt geborenen Kindes kann im Moment nichts gesagt werden. Das etwa 3-Jährige Kind wurde ebenfalls verletzt und musste zur stationären Behandlung in eine Klinik. Der Opel-Vectra wurde bei dem Unfall total zerstört.

    Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben über den Unfallhergang machen können, sich mit dem 16. Polizeirevier, Tel. 069-755 11631 in Verbindung zu setzen.

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 0173-6597905.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung