Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060521 - 554 Frankfurt-Seckbach: Festnahmen nach Einbruchsdiebstahl

    Frankfurt (ots) - Am Samstag, den 20. Mai 2006, gegen 00.45 Uhr fiel einem 49-jährigen Zeugen eine Personengruppe auf, die sich in verdächtiger Weise in der Flinschstraße aufhielt. Als er die Jugendlichen ansprach, ergriffen diese sofort die Flucht. Dem Zeugen gelang es jedoch, einen der Flüchtigen sowie einen weiteren Jugendlichen (14 und 21 Jahre alt, aus Frankfurt), der dort in einem Fiat Tipo ganz offensichtlich auf die anderen wartete, festzunehmen. Danach verständigte er die Polizei.

    Wie dann festgestellt wurde, war in einen in der nähe befindlichen Möbelmarkt (Borsigallee) eingebrochen worden. Die Täter waren gewaltsam durch ein Fenster in den Markt eingedrungen und hatten dort versucht, zwei Geldkassetten zu öffnen, was aber augenscheinlich misslang. Im Zugangsbereich der Firma hatten sie zwei Computer, zwei TFT-Bildschirme und einen Akkuschrauber incl. Ladestation zum Abtransport bereitgestellt.

    Im Zuge der sofort durchgeführten Fahndung gelang es den Beamten in der Gwinnerstraße weitere fünf Jugendliche (zwischen 16 und 18 Jahren alt, alle aus Frankfurt)  festzunehmen. Unter einem in der Nähe geparkten Lkw fand sich eine aus dem Möbelmarkt stammende Geldkassette, die sichergestellt wurde. Die Ermittlungen dauern an. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: