Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050918 - 901 Bundesautobahn A3: Schwerer Verkehrsunfall

    Frankfurt (ots) - Am Freitag, den 16. September 2005, gegen 16.10 Uhr war ein 22-jähriger US-Soldat zusammen mit zwei Kameraden auf einem Lkw der US-Army unterwegs auf der A3 in Richtung Würzburg. Kurz vor dem Erreichen des Frankfurter Kreuzes bemerkte der Fahrer offensichtlich das Ende eines Staues zu spät. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, bremste er den Lkw stark ab und geriet dabei ins Schleudern. Der Laster prallte gegen die dortige Leitplanke und die drei Insassen wurden aus dem Fahrzeug geschleudert. Während der 22-jährige Fahrer dabei leicht verletzt wurde, erlitten seine beiden Kameraden schwere Verletzungen und mussten zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus verbracht werden. Zur Bergung der Verletzten, Landung des Rettungshubschraubers und Räumung der Unfallstelle musste die A3 anschließend für etwa 30 Minuten voll gesperrt werden. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: