Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050911 - 0880 Bahnhofsgebiet: Fußballfan überfallen und beraubt - Zeugen werden gebeten sich zu melden

    Frankfurt (ots) - Ein 36-jähriger Frankfurt ist vergangene Nacht im Bahnhofsgebiet von fünf bis sechs Ausländern, bei denen es sich um Osteuropäer gehandelt haben soll, überfallen, zusammengeschlagen und beraubt worden.

    Nach Angaben des Mann war er gegen 01.00 Uhr nach dem Auswärtsspiel der Frankfurter Eintracht bei Hannover 96 wieder in Frankfurt angekommen und befand sich in der Elbestraße, als die Täter aus einer Seitenstraße kommend plötzlich auf ihn zugestürmt seien. Einer von ihnen trat ihm gegen den Kopf, während die anderen so lange auf ihn einschlugen, bis er am Boden lag. Dort wurde weiterhin auf ihn eingeschlagen und getreten. Nach Angaben des Frankfurters hätten zahlreiche Passanten dem Geschehen tatenlos zugesehen. Erst zwei Ausländer hätten sich eingemischt und ihm geholfen. "Sonst", so der 36-Jährige, "wäre ich schlimmer zusammengeschlagen worden". Die Täter ergriffen daraufhin die Flucht. Bei der Auseinandersetzung soll auch einer der Helfer verletzt worden sein. Der Bitte des Raubopfers, dass sie ihre Namen nennen mögen, kamen die Ausländer nicht nach und gingen stattdessen davon. Bei dem Überfall erlitt der Frankfurter zahlreiche Verletzungen und büßte darüber hinaus noch seinen silberfarbenen Rucksack ein, in dem sich neben zahlreichen DVD-Spielfilmen, Musik-CD`s auch noch eine Eintrittskarte der Eintracht für das nächste Auswärtsspiel am kommenden Wochenende beim Hamburger SV befand.

    Das zuständige Fachkommissariat K 14 bittet die beiden Ausländer, die dem 36-Jährigen zur Hilfe eilten, sich unter Tel.: 069/755-51408 zu melden.(Karlheinz Wagner/ 069/755-82115)

    Rufbereitschaft hat Herr Wagner, Tel.: 0177/2369778


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: