Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressebericht PP Frankfurt am Main vom 14.8.2005

    Frankfurt (ots) - 050814 - 786 Berkersheim: Wohnhausbrand, zwei Verletzte

    Bei einem Feuer in dem Anwesen Am Hohlacker 28 (Mehrfamilienhaus mit acht Wohnungen) zogen sich am vergangenen Freitag gegen 13.35 Uhr zwei Bewohner leichte Rauchvergiftungen zu. Das Feuer, das von einer Wohnung aus auf den Dachstuhl übergriff, verursachte einen Sachschaden in Höhe von etwa 150.000,-Euro. Es wurde von der Feuerwehr gelöscht.

    Als Brandursache kommt nach derzeitiger Einschätzung ein technischer Defekt in Frage.

    (Manfred Feist/-82110)

    050814 - 787 Niederrad: Internet-Cafe polizeilich geschlossen

    Beamte des 10. Reviers, unterstützt vom Überfallkommando und Zivilfahndern, führten am vergangenen Freitag gegen 22.30 und 23.00 Uhr eine Kontrolle eines Internet-Cafes auf der Bruchfeldstraße durch. Nachdem der Verantwortliche sich wenig kooperativ verhielt, keine Konzession vorlegte, in einem frei zugänglichen Raum des Cafes gewaltverherrlichende und indizierte Computerspiele angeboten und dort auch Minderjährige angetroffen wurden, verfügten die Beamten die Schließung des Betriebes. Mehrere PC wurden sichergestellt , die Geschäftsräume versiegelt und die Gewerbeaufsicht informiert.

    (Manfred Feist/-82110)

    050814 - 788 Bornheim: Diamantcolliers geraubt

    Ein Diamantcolliers im Wert von etwa 5.000,-Euro erbeuteten am Samstag zwei bislang unbekannte Räuber bei einem Überfall auf eine 40-jährige Frankfurterin. Die Frau ging gegen 04.00 Uhr durch die Rendeler Straße, als ihr die beiden Männer entgegen kamen. Plötzlich und unvermittelt riss ihr einer der Täter das Collier vom Hals. Anschließend flüchteten beide Männer. Der Raub wurde von einer unbeteiligten Zeugin beobachtet.

    Bei den Tätern soll es sich um "Südländer" gehandelt haben. Beide seien etwa 20 bis 24 Jahre alt, dunkelhaarig und dunkel gekleidet   gewesen.

    Fahndungsmaßnahmen verliefen zunächst ohne Erfolg.

    (Manfred Feist/-82110)

    050814 - 789 Autobahn A5: Fahrzeuge überschlagen

    Schwere Verletzungen erlitt am Samstag ein 19-Jähriger aus Usingen bei einem Unfall auf der Autobahn A 5 in Höhe des Parkplatzes "Taunusblick" (Bereich NW-Kreuz).

    Der junge Mann war gegen 06.20 Uhr mit seinem VW in Richtung Darmstadt unterwegs und befuhr den mittleren von drei Fahrstreifen. Plötzlich fuhr ein Mercedes, gesteuert von einem 49-jährigen aus Kirkel, von hinten auf sein Fahrzeug auf. Beide Wagen gerieten hierdurch ins Schleudern, überschlugen sich und landeten anschließend in der Fahrbahnböschung.

    Während der Mercedes-Fahrer unverletzt blieb, musste der scher verletzte Usinger in eine Klinik eingeliefert werden.

    (Manfred Feist/-82110)

    Rufbereitschaft: Manfred Feist, Tel. 0177-2146141


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Jürgen Linker
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: