Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040520 – 568 Frankfurt-Nordend: Festnahme nach Handtaschenraub.

    Frankfurt (ots) - Am Mittwoch, den 19. Mai 2004, gegen 15.30 Uhr hielt sich eine 55- jährige Frankfurterin an der Ecke Friedberger Landstraße/Koselstraße auf. Hier wurde die Frau unvermittelt von einem jungen Mann angegriffen. Der Räuber schlug auf die Frau ein, die sich gegen die Wegnahme ihrer Handtasche wehrte. Als die Geschädigte schließlich auf dem Boden lag, trat und schlug der Täter immer weiter auf die 55-Jährige ein, bis es ihm gelang, die Handtasche zu entreißen. Mit seiner Beute flüchtete er über die Koselstraße in Richtung der Eckenheimer Landstraße. Ein 18-jähriger Passant, der den Vorfall beobachtet hatte, verfolgte den Täter und konnte ihn in Höhe des Hauses Koselstraße 35 einholen und überwältigen. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 21-jährigen iranischen Wohnsitzlosen. Die Handtasche konnte der Geschädigten, die unter anderem schwere Verletzungen im Gesicht erlitt, anschließend wieder ausgehändigt werden. (Manfred Füllhardt/-82116)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: