Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Nachmittagsmeldung 040326 – 351 Bundesautobahn A 5: Schwerer Verkehrsunfall; Zeugen gesucht!

    Frankfurt (ots) - Heute Vormittag, gegen 10.37 Uhr, verunglückte ein 31-jähriger Pkw- Fahrer aus Bad Frankenhausen auf der BAB A 5, Fahrtrichtung Kassel, bei km 490, mit seinem Audi. Der Mann wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Soweit der Unfallhergang bis jetzt bekannt ist, benutzte der 31- Jährige den linken der drei Fahrstreifen. Kurz vor dem Autobahnkreuz West wollten zwei neben ihm fahrende Fahrzeuge (mittlere und rechte Fahrspur) ebenfalls auf die linke Fahrspur wechseln. Hierbei geriet der Audi ins Schleudern und prallte gegen die Betonleitwand. Die beiden – möglicherweise unfallverursachenden – Fahrzeugführer entfernten sich ohne Anzuhalten von der Unfallstelle. Einer der beiden, ein 37-jähriger aus Eppertshausen, meldete sich eine Stunde später bei der Polizei. Wegen der Rettungsmaßnahmen musste die A 5 für 30 Minuten voll gesperrt werden.

    Zur Klärung des Unfallherganges sucht die Polizei dringend Zeugen.

Hinweise bitte an die Polizeiautobahnstation Frankfurt am Main, Tel. 069/755-46400 oder jede andere Polizeidienststelle. (Manfred Vonhausen/-82113)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: