Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

POL-K: 190220-2-K Fahndung nach Tatverdächtigem vom Hohenzollernring mit Foto aus Videokamera

Köln (ots) - Nachtrag zur Meldung vom 17. Februar, Ziffer 2 Mit einem Foto aus einer Videokamera fahndet ...

06.10.2003 – 12:21

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 031006 - 1024 Praunheim: Zwei Tankstellenüberfälle geklärt. -Vorläufig letzte Meldung-

    Frankfurt (ots)

Zwei Überfälle, verübt im Sommer auf die gleiche Tankstelle in Praunheim, konnten nunmehr aufgeklärt werden (s.a. PB vom 02.06.2003, Nr. 546 bzw. vom 20.07.2003, Nr. 727). Die Polizei nahm am vergangenen Donnerstag den mutmaßlichen Täter, einen 21-jährigen Offenbacher, fest.

    Die Beamten waren dem jungen Mann auf die Spur gekommen, nachdem eine in einer anderen Sache vernommene Beschuldigte gegenüber einer Kriminalbeamtin des Betrugskommissariates ausgesagt hatte, eine Freundin habe ihr gegenüber geäußert, dass deren Bekannter für die o.a. Überfälle verantwortlich sei. Daraufhin wurde diese Freundin vernommen und bestätigte dabei, dass der Beschuldigte ihr gegenüber diese Überfälle gestanden habe. Mit einem beim Amtsgericht Frankfurt erwirkten Durchsuchungsbeschluss suchten die Beamten dann in den Vormittagsstunden des vergangenen Donnerstag die Arbeitsstelle des 21-Jährigen in Oberrad auf. Mit den Tatvorwürfen konfrontiert, sank der junge Mann buchstäblich auf die Knie und gab schließlich die beiden Überfälle zu. In seiner Offenbacher Wohnung fanden die Ermittler noch umfangreiches Beweismaterial.(Karlheinz Wagner/ -82115).

Rufbereitschaft: Manfred Vonhausen, 0173-6597905

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109
Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main