Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

18.09.2003 – 13:14

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030918 - 0954 Gutleutviertel: Festnahme nach Diebstahl aus Pkw.

    Frankfurt (ots)

Am Donnerstag, den 18. September 2003, gegen 00.10 Uhr hörte ein 54jähriger Frankfurter in der Karlsruher Straße das Klirren einer Autoscheibe. Der Mann, der zu diesem Zeitpunkt zusammen mit seiner 19jährigen Tochter unterwegs war, ging der Sache nach und mußte feststellen, daß ein zunächst Unbekannter die Scheibe der Fahrertür seines Mitsubishi eingeschlagen hatte. Der Täter saß noch im Wagen und hatte das ausgebaute Kassettengerät in der Hand. Als er den Geschädigten erblickte, wollte er fliehen. Dem 54jährigen gelang es aber, ihm das Radiogerät wieder zu entreißen. Er verfolgte nun den flüchtigen Täter und konnte ihn kurze Zeit später stellen. Nun zog der Unbekannte ein Messer und bedrohte damit den Autobesitzer. Dieser schlug mit dem Radio dem Täter das Messer aus der Hand, erlitt dabei aber eine Schnittwunde. Der Täter setzte seine Flucht fort, konnte jedoch von dem Geschädigten und Polizeibeamten auf der Münchener Straße gestellt und festgenommen werden. Die Tochter des 54jährigen hatte in der Zwischenzeit die Polizei verständigt.

    Am Tatort konnte noch ein zweiter aufgebrochener Pkw, ebenfalls ein Mitsubishi, festgestellt werden. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 24jährigen aus Langgöns. Die Ermittlungen dauern an. (Manfred Füllhardt/-82116).

    Rufbereitschaft: Franz Winkler, Telefon 06182/60915, Handy 0172-6709290 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung