Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Frankfurt am Main mehr verpassen.

30.06.2020 – 13:17

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 200630 - 0643 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Räuberischer Diebstahl

Frankfurt (ots)

(fue) Ein 58-jähriger Frankfurter befand sich am Sonntag, den 28. Juni 2020, gegen 12.30 Uhr, im Hauptbahnhof, wo er seine Geldbörse öffnete, um nach seiner Barschaft zu sehen.

In diesem Moment erschien ein bislang unbekannter Täter, griff in die Geldbörse des 58-Jährigen und entwendete daraus einen 20-Euro-Schein. Anschließend floh der Täter in eine einfahrende U-Bahn in Richtung Willy-Brandt-Platz. Der Geschädigte folgte ihm und forderte in der Bahn die Herausgabe seines Eigentums. Der Täter zog nun ein Messer und bedrohte damit den Geschädigten. Einem Hieb mit dem Messer konnte der Geschädigte ausweichen. Diese Situation nutzte der Unbekannte, um noch vor dem Schließen der Türen die Bahn wieder zu verlassen. Er flüchtete dann im Hauptbahnhof in unbekannte Richtung.

Der Täter wird beschrieben, als etwa 30 Jahre alt und ca. 175 cm groß. Von südländischer Erscheinung, schlanke Figur, kurze, dunkle Haare, an den Seiten noch kürzer geschnitten. Dünner Bart um die Mundpartie, bekleidet mit einer schwarzen dreiviertel Sporthose mit weißen, seitlichen Applikationen. Schwarze Turnschuhe, weiße Kapuzenjacke mit Applikationen von Real Madrid. Führte eine graue Herrenumhängetasche der Marke "Eastpak" und ein Küchenmesser mit einem schwarzen Griff und einer Klingenlänge von etwa 25 cm mit sich.

Personen, die sachdienliche Hinweise in dieser Angelegenheit geben können, werden gebeten, sich mit dem 4. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069/755-10400 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main