Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Polizei sucht unbekannte Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

FW-BO: 3 PKW`s brennen an einem Autohandel in Wattenscheid

Bochum (ots) - Heute Abend gegen 21:49 Uhr erreichte ein Anruf die Leitstelle der Feuerwehr Bochum, in dem der ...

29.05.2003 – 12:04

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030529 - 531 Kalbach: Unbekannter Mann verletzte Frau mit Messer

    Frankfurt (ots)

    Eine 40-Jahre alte Frau ist am Dienstagabend in Kalbach von einem bislang unbekannten Mann mit einem Messer angegriffen und erheblich verletzt worden. Die Hintergründe der Tat sind noch unbekannt.

    Nach Angaben der Geschädigten war sie gegen 22.00 Uhr mit einem Pkw auf der Kalbacher Hauptstraße in Richtung Oberursel unterwegs und musste im Einmündungsbereich der Straße Am Martinszehnten verkehrsbedingt an einer Ampel anhalten. Hinter ihr hielt ein dunkler/schwarzer Jeep mit Ladefläche. Dessen Fahrer stieg aus und schlug der Frau nach einem kurzen Wortwechsel unvermittelt ins Gesicht. Gleichzeitig stach er ihr mit einem Messer in den Bauch. Nach der Tat sprang der Unbekannte in den Jeep und flüchtete in Richtung Oberursel. Trotz ihrer Verletzung fuhr die 40-Jährige noch eigenständig in ein Krankenhaus und wurde dort notärztlich versorgt. Der zwischenzeitlich verständigte Ehemann alarmierte die Polizei.

    Von dem Täter liegt eine markante Personenbeschreibung vor: Demnach soll es sich bei ihm um einen 40 bis 45 Jahre alten und kräftigen Mann gehandelt haben, der auffallend groß war. Er hatte schulterlange, dunkle, glatte Haare, dunkle, breite Koteletten, die in einen kräftigen, buschigen Oberlippenbart mündeten. Bekleidet war er mit einer mehrfarbigen, rot dominierenden Bomberjacke, Blue-Jeans sowie Biker-Stiefeln. Ferner trug der Täter einen Gürtel mit Kettengliedern (möglicherweise Motorradkette).

    Möglicherweise haben Zeugen das Tatgeschehen beobachtet. Diesbezügliche Hinweise nimmt die Polizei in Frankfurt unter Tel.: 069/755-51108 oder 755-54210 (Kriminaldauerdienst) entgegen.(Karlheinz Wagner/ -82115).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung