Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030314 - 0267 Sachsenhausen/Ostend: Straßenraube durch zwei junge Frauen.

    Frankfurt (ots) - Auf 20 - 22 Jahre werden die beiden Täterinnen geschätzt, welche sich am Donnerstag, dem 13. März 2003, als Straßenräuberinnen betätigten.

    Gegen 21.40 Uhr mußte eine 28jährige Koreanerin in der B-Ebene der U-Bahnstation Schweizer Platz zunächst 20,-- Euro herausgeben. Die beiden Täterinnen hatten ihrem Opfer ein Messer an den Hals gehalten. Anschließend zwang man die Frau noch, vom Automaten einer nahe gelegenen Bank weitere 100,-- Euro Bargeld abzuheben. Erst danach ergriffen die Räuberinnen die Flucht.

    Der zweite Fall ereignete sich dann am 14. März 2003, gegen 00.20 Uhr am Alfred-Brehm-Platz.

    In der B-Ebene der dortigen U-Bahn schlugen die Räuberinnen auf eine 24jährige Chinesin ein und bedrohten sie ebenfalls mit einem Messer. Sie schnitten den Trageriemen der Handtasche des Opfers durch und entnahmen schließlich aus der Geldbörse rund 45 Euro.

    Die Täterinnen werden beschrieben als etwa 20 - 22 Jahre alt und ca. 160 cm groß. Sie hatten dunkle, lange, bei einer der beiden bis über die Schulter reichende Haare.

    Sachdienliche Hinweise zu den beiden Unbekannten werden erbeten unter den Rufnummern 069/755-51408 bzw. 755-54210 (Kriminaldauerdienst). (Manfred Füllhardt/-82116).

    Rufbereitschaft: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder 0177-2146141 (ab 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt


Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109
ffm@ots.de" class="uri-ext outbound" rel="nofollow">http://www.polizeipresse.de/p_sec_story.htx?email=ffm@ots.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: