Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030219 - 0199 Höchst: Brand eines Fachwerkhauses.

    Frankfurt (ots) - Ein 47jähriger aus dem Taunus übernachtete vom 18. auf den 19. Februar 2003 im Gästezimmer über den von ihm angemieteten Lagerräumen im Hinterhof eines Anwesens in der Königsteiner Straße. Gegen 03.15 Uhr wurde er durch einen Knall geweckt und bemerkte Feuerschein. Er verständigte sofort die Feuerwehr und öffnete das Hoftor. Dabei erlitt der 47jährige eine Rauchvergiftung, derentwegen er später in ein Krankenhaus verbracht wurde, wo er stationär verblieb. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand der Anbau bereits in Flammen. Bei ihm handelt es sich um einen Fachwerkbau, der an einem massiven Bürogebäude steht und durch eine Brandschutzmauer davon getrennt ist. Vermutlich ging das Feuer von am Anbau stehenden Mülltonnen aus. In dem Gebäude wurden Antiquitäten gelagert bzw. bearbeitet. Erst gegen 07.00 Uhr gelang es, den Brand zu löschen. Brandstiftung ist nicht auszuschließen. Der Gesamtschaden beziffert sich auf etwa 100.000 Euro. (Manfred Füllhardt/-82116)

    Rufbereitschaft: Karlheinz Wagner, Telefon: 06107-3913, Handy: 0177-2369778 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: