Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

03.03.2019 – 12:45

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 190303 - 247 Frankfurt-Ginnheim: Verfolgungsfahrt

Frankfurt (ots)

(fue) Ein Zeuge verständigte am 01. März 2019, gegen 20.40 Uhr, die Polizei über den Fund angekokelter polnischer Autokennzeichen unter der Brücke in der Rosa-Luxemburg-Straße. Eine Audi A4 mit Bad Homburger Kennzeichen habe sich vom Fundort mit hoher Geschwindigkeit entfernt.

Gegen 23.45 Uhr, erhielt die Polizei den Anruf anderer Zeugen, welche Angaben zu einem verdächtigen Audi A4 machten, der sich in der Schönbornstraße befände. Wie sich herausstellte, waren die von den Zeugen gegen 23.45 Uhr genannten und an dem Wagen befestigten Bad Homburger Kennzeichen bereits am 28. Februar 2019 in Oberursel entwendet worden.

Die Besatzung eines entsandten Funkstreifenwagens des 12. Polizeirevieres wurde in der Raimundstraße auf den besagten Audi aufmerksam. Als der Fahrer des Audi die Funkstreife erkannte, gab er Gas und fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über die Raimundstraße, Friedlebenstraße weiter auf dem Busstreifen der Platenstraße hin zur Ginnheimer Waldgasse. Durch seine rücksichtslose Fahrweise, auch entgegen der Fahrtrichtung einer Einbahnstraße, verlor er in der Ginnheimer Waldgasse die Kontrolle über den Audi und prallte mit dem Heck in einen Gartenzaun. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen gelang es dem unbekannten Fahrer, zu fliehen.

Die von dem Zeugen aufgefundenen polnischen Kennzeichen gehörten ursprünglich zu dem Audi A4, welcher in Sossenheim am 21. Februar 2019 gestohlen worden war. Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell